Venture Capital

Expertenumfrage zum Beteiligungsjahr 2017
02.12.2016 ,,
Die zweite Jahreshälfte 2016 war für viele Beobachter des politischen Geschehens geprägt von Überraschungen. Den von den Bürgern Großbritanniens entschiedenen Austritt aus der EU hatten die meisten für genauso unwahrscheinlich […]
Dr. Michael Brandkamp, High-Tech Gründerfonds - Unternehmensbewertung
18.11.2016 ,
„Was ist mein Start-up wert?“ ist eine Frage, die sich bei jeder Finanzierungsrunde stellt. Die Bewertung ist oft Ergebnis von Verhandlungen ungleicher Partner. Nach zähen Verhandlungen sind die Parteien meist nicht wirklich zufrieden. Es bleibt oft ein schaler Nachgeschmack. Habe ich meine Anteile zu preiswert abgegeben oder meinen Investor übervorteilt? Umgekehrt steht ein Investor vor der relevanten Frage „Wie viele Anteile soll ich für ein Investment nehmen?“
Dr. Matthias Birkholz, Lindenpartners Wandeldarlehen
03.11.2016 ,,
Manche Verträge sind das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben sind. Drei Viertel der von Start-ups mit Nichtgesellschaftern abgeschlossenen GmbH-Wandeldarlehen gehören dazu. Sie sind nämlich entweder formnichtig oder aber in unerträglicher Weise lückenhaft.
Ready für TV-Werbung: Vier Anzeichen, die zeigen, dass die Zeit reif ist.
21.10.2016 ,
Ein gutes Produkt oder Service, erste Kunden über Marktplätze, dann später eine eigene Plattform oder Shop, Performance Marketing und steigende Umsatzzahlen; so könnten Erfolgsgeschichten von wachsenden digitalen Unternehmen immer weitergehen. Tun sie aber in den meisten Fällen nicht. Möchten junge Unternehmen langfristig erfolgreich sein, gibt es entscheidende nächste Schritte. Es ist völlig klar: Gutes Performance-Marketing funktioniert bekanntlich und ist ein sehr effizientes Tool, um in einem Umfeld mit wenig Wettbewerbern und existierendem Bedarf schnell und effizient zu wachsen.
Family Offices: Investitionen in Venture Capital und Private Equity
30.09.2016 ,, ,
Family Offices investieren in Venture Capital und Private Equity. Auf der Suche nach lukrativen Anlagen im Niedrigzinsumfeld kommen die privaten Vermögensverwalter häufig nicht mehr an diesen Assets vorbei. Die meisten Family Offices bevorzugen längerfristige Engagements – Investitionen in Wagniskapital finden seltener statt.
Dr. Peter Güllmann, NRW Bank
23.09.2016 ,
An Rhein und Ruhr ist derzeit so etwas wie eine Willkommenskultur für junge Unternehmen zu spüren. Wo früher vor allem Malocher zu Hause waren, freut man sich heute über jeden Gründer.
Baden-Württemberger Technologieunternehmen Trumpf gründet Venture Capital-Gesellschaft.
13.09.2016 ,,
Der Maschinenbauer Trumpf gründet eine Corporate Venture Capital-Gesellschaft zur Finanzierung von Technologie-Start-ups. Die Trumpf Venture GmbH will die Förderung von Technologie-Start-ups in der Trumpf-Gruppe intensivieren.
Dr. Peter Güllmann, NRW.Bank
12.09.2016 ,
An Rhein und Ruhr ist derzeit so etwas wie eine Willkommenskultur für junge Unternehmen zu spüren. Wo früher vor allem Malocher zu Hause waren, freut man sich heute über jeden Gründer.
Fundraising von Venture Capital-Fonds
09.09.2016 ,,
Während das Fundraising der Buyout-Fonds sich relativ schnell von den durch die Finanzkrise hervorgerufenen Verwerfungen erholt hatte, fristeten die Venture Capital-Gesellschaften in Deutschland über einen längeren Zeitraum ein Dasein als Randerscheinung des Beteiligungsmarktes. Doch mittlerweile treten die Frühphasenfinanzierer mehr und mehr ins Licht der Öffentlichkeit. Im vergangenen Jahr entfiel mehr als die Hälfte der von deutschen Beteiligungsfonds eingeworbenen Mittel auf Venture Capital-Vehikel.
Interview mit Dr. Michael Brandkamp, High-Tech Gründerfonds Venture Capital
25.08.2016 ,,
Die deutsche Venture Capital-Branche gab schon schlechtere Bilder ab, als sie es aktuell tut. Neben Erfolgsmeldungen wie erfolgreichen Exits und den Abschlüssen von Finanzierungsrunden im zweistelligen Millionen-Bereich wächst die Branche auch im Hinblick auf die Anzahl der aktiven Beteiligungsgesellschaften. Gleichzeitig entdecken vermögende Privatpersonen – wohl auch unter dem Einfluss des anhaltenden Niedrigzinsumfelds – Investitionen in innovative Jungunternehmen für sich.
Wandeldarlehen: beliebt, aber nicht ohne Risiko.
19.08.2016 ,,
Start-ups im Technologiebereich, etwa aus den Branchen Software, Internet oder Biotechnologie, verfügen häufig über ein Risikoprofil, das es schwer bis unmöglich macht, traditionelle Kreditfinanzierungen zu realisieren. Die klassische Antwort hierauf ist die Finanzierung über Eigenkapital.
Wie das Kartellrecht zur Stolperfalle im Transaktionsgeschäft werden kann.
05.08.2016 ,,
Kartellrecht spielt im Transaktionsgeschäft in vielerlei Hinsicht eine wichtige Rolle – sowohl für Investoren als auch für Jungunternehmen. Viele Finanzinvestoren haben allerdings nicht im Blick, dass sie bei Kartellrechtsverstößen einer ihrer Portfoliogesellschaften gesamtschuldnerisch und unmittelbar haften. Das birgt hohe Risiken und kann letztendlich auch teuer werden.
Dr. Michael Brandkamp, High-Tech Gründerfonds - Unternehmensbewertung
29.07.2016 ,,
Die Start-up-Szene entwickelt sich sehr positiv. Hightech-Unternehmen gelten als attraktiv und sexy. Immer mehr Topleute wollen ein innovatives Unternehmen gründen oder beim Aufbau eines Start-ups dabei sein. Dennoch geht an sehr wichtigen Branchen der Aufschwung vorbei. Der Biotech-Report 2015 zählt elf neue Start-ups und konstatiert, dass „Unternehmensgründungen weiter rückläufig“ sind. In der chemischen Industrie, im Energiebereich und Maschinenbau haben wir ebenfalls den Eindruck, dass die Zahl an Neugründungen weit hinter den Potenzialen der Branchen zurückbleibt.
Nachfolge: Wenn Gründer das Unternehmen verlassen
27.07.2016 ,,
Wenn Gründer „ihre“ Start-ups verlassen, gibt es dafür vielerlei Gründe. Nicht immer geschieht ein Wechsel an der Unternehmensspitze nach Plan und verläuft geräuschlos. Auch sind die Kriterien für die Suche nach einem geeigneten Nachfolger grundverschieden. Und ob der Austausch an der Spitze den erwarteten Erfolg eines jungen Unternehmens garantiert, weiß man in der Regel erst hinterher.
Venture Capital-Investoren werden vorsichtiger
20.07.2016 ,,
Laut des jüngsten Venture Pulse-Reports der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG und des Datendienstleisters CB Insights sind die weltweiten Venture Capital-Investitionen im zweiten Quartal 2016 mit 1.886 Transaktionen und einem Investitionsvolumen von 27,4 Mrd. USD das vierte Quartal in Folge stagniert.