Closing: Capital Dynamics schließt vierten Zweitmarktfonds

Schweizer Private Equity-Investor Capital Dynamics schließt vierten Zweitmarktfonds.
Schweizer Private Equity-Investor Capital Dynamics schließt vierten Zweitmarktfonds.

Der Fonds erhielt Kapitalzusagen von rund 70 Investoren wie Pensionskassen, Versicherungen, Stiftungen, Staatsfonds und Family Offices aus Europa, den Vereinigten Staaten, Asien und dem Mittleren Osten und wird von einem internationalen Secondaries Team gemanagt, das in New York, London und in Kalifornien sitzt.

Das Investmentvehikel, das an die Anlagestrategie des Vorgängerfonds Capital Dynamics Global Secondaries III anknüpft, soll nach Aussage des Beteiligungsunternehmens in eine Vielfalt an Private Equity-Sekundäranlagen von Limited Partnership-Anteilen bis hin zu strukturierten Portfoliolösungen in Europa, den Vereinigten Staaten und Asien investieren, wobei ein besonderer Fokus auf kleineren und komplexeren Transaktionen liegen soll.

Der Fonds des auf Private Assets spezialisierten Vermögensverwalters ermöglicht es Investoren, in eine Private Equity Secondary-Strategie zu investieren, die sich auf kleinere, außerhalb des Marktes angebotene Transaktionen spezialisiert, verspricht der auf Private Assets spezialisierte Vermögensverwalter. Die Deals sollen weltweit über eine breite Palette an Transaktionstypen von kleineren Portfolios über Fonds-Restrukturierungen gesourced werden.

Die Resonanz aus der internationalen Investorenbasis spiegle die erhöhte Nachfrage der Anleger nach Investmentmöglichkeiten im Sekundärmarkt wider, so der Asset Manager. Letztes Jahr habe Capital Dynamics eine Vielzahl an Investmentopportunitäten im Sekundärmarkt geprüft und nach eigener Aussage nur in wenige Transaktionen investiert. Den ersten Secondaries Fonds lancierte Capital Dynamics im Jahr 1992. Derzeit verwaltet der Asset Manager, der an den Standorten München, Zug, London, Birmingham, New York, Scottsdale, Silicon Valley, Tokio, Hongkong und Seoul vertreten ist, über 25 Mrd. USD an Kundengeldern.