Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VC-Standorte-Regionen-2017

• Forschungseinrichtung Auch sind Gründerzentren nicht dazu da, die Entwicklung auf einem bestimmten Gebiet voranzutreiben. Das muss andernorts passieren. Ein fachlicher Fokus auf eine Bran- che oder Technologie kann durchaus Sinn machen, aber mit klaren Grenzen: Hier werden Technologien und neue Lösungen in Geschäftsideen übersetzt – nicht erfunden oder erforscht. Genauso gibt es aus meiner Sicht auch Faktoren, die ein gu- tes Gründerzentrum ausmachen. Dazu gehören neben der genannten externen Verzahnung mit Partnern und Öffent- lichkeit auch interne Aspekte: • Wirtschaftliche Neutralität Gründerzentren sind in aller Regel nicht gewinnorientiert. Sie werden am Impact gemessen, den sie erzielen, nicht an ihren Einnahmen. Das hat zur Folge, dass Gründer- zentren normalerweise kein echtes wirtschaftliches Interesse an ihren Start-ups haben. Anders formuliert: Aufgrund der öffentlichen Förderung gibt es im Unter- schied zu anderen Modellen keinen Grund, am Erfolg der Start-ups direkt partizipieren zu müssen. Es geht um Unterstützung – nie um Anteile. • Community Im besten Fall wird das Gründerzentrum sowohl Anlauf- stelle und zentraler Treffpunkt für Entrepreneure und Kreative als auch zu einer Art Heimat auf Zeit für digitale Nomaden und Visionäre. Wo diese Gruppen aufeinander- treffen, kann Großartiges entstehen. Diese Anziehung kommt aber nicht allein durch Events und guten Kaffee. Viel mehr braucht es eine Community vor Ort und das positive Gefühl, unter Gleich gesinnten zu sein. • Geschützter Raum Ebenfalls für den Erfolg der Start-ups und damit auch des Zentrums wichtig: Founders’ Mindset. Es muss absolut legitim sein, an einer Herausforderung zu scheitern und von vorn anzufangen oder Dinge komplett über den Haufen zu werfen. So funktionieren Start-ups. Ohne diese richtige innere Einstellung herrscht ganz schnell allgemei- ne Frustration und Resignation. Leitgedanke: „Scheitern ist okay und Pivots sind gut.“ Fazit In zwei Sätzen auf den Punkt gebracht: Eine Entrepreneur- ship-Szene lässt sich nicht künstlich erzeugen. Das Gleiche gilt für gute Geschäftsideen und erfolgreiche Start-ups. Man kann nur optimale Bedingungen schaffen – und genau das tun Gründerzentren. VentureCapital Magazin | Standorte & Regionen 2017 49 SIE HABEN DIE IDEE. WIR HABEN DEN STANDORT. „Der weltweit einzigartige Ruf des IZB als Hotspot für Life Sciences hat sich für uns bestätigt.“ Johan Skog, John Boyce, Mikkel Noerholm (v.l.n.r.) Exosome Diagnostics GmbH IZB Unternehmen 26.000 m² modernste Büros und Labore (S1 & S2) in Martinsried bei München Im Zentrum des Campus Martinsried: zwei Elite-Universitäten TUM & LMU, Klinikum Grosshadern, Max-Planck-Institut für Biochemie und Neurobiologie u.v.m. (nur für Gäste des Campus Martinsried/Großhadern), HIER ENTSTEHT ZUKUNFT. 82152 Planegg/Martinsried E-Mail: info@izb-online.de www.izb-online.de

Seitenübersicht