Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VC-Standorte-Regionen-2017

ersten sechs Monaten des Jahres ein. Das hat die Wirtschafts- prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY für ihren Start-up- Monitor errechnet. In kein anderes Bundesland fl oss auch nur ansatzweise so viel Kapital. Auf den Plätzen zwei und drei folg- ten Bayern mit 213 Mio. EUR für 43 Unternehmen und Hamburg mit 178 Mio. EUR für 22 Start-ups. Deutschlandweit sammelten junge Wachstumsunternehmen im ersten Halbjahr 2017 stolze 2,16 Mrd. EUR ein. Getrieben wurde das starke Ergebnis durch eine ganze Reihe großer Deals, drei davon sogar über 100 Mio. EUR und alle drei im Mai bekanntgegeben. Mit der 387 Mio. EUR schweren Finanzierungsrunde von Delivery Hero und den 360 Mio. EUR, die Auto1 einwarb, entfi elen die beiden größten Transaktionen wieder auf Berlin. Der Dritte im Bunde der dreistelligen Millionenbeträge ist das Hamburger Fintech Kreditech, das 110 Mio. EUR aufnahm. Zahl der Unternehmen, die im ersten Halbjahr 2017 Risikokapital erhalten haben, nach Bundesländern Hamburg 22 3 Niedersachsen & Bremen Nordrhein-Westfalen 18 5 114 3 2 2 11 14 Mecklenburg- Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Hamburg – die neue Gründerhauptstadt Anzahl Gründer je 10.000 Erwerbstätige (2014 bis 2016 p.a.) 129 (-17) Schleswig- Holstein 125 (-7) Mecklenburg- Vorpommern 253 (+7) Hamburg 167 (-15) Bremen 154 (-9) Nordrhein- Westfalen 238 (-26) Berlin 110 (-24) Brandenburg 147 (+9) Sachsen 145 (-14) Nieder sachsen 76 (+6) Sachsen- Anhalt 182 (-46) Thüringen 118 (-22) Hessen 128 (-18) Rheinland-Pfalz 124 (+13) Saarland 158 (-3) Bayern 131 (-12) Baden- Württemberg Anmerkung: Jahresdurchschnittliche Anzahl von Gründern je 10.000 Einwohner im Alter von 18 bis 64 Jahren im Zeitraum 2014–2016. Veränderung zur Vorperiode 2013–2015 in Klammern. Quelle: KfW-Gründungsmonitor 2017 Hessen Rheinland-Pfalz 5 Saarland 2 Baden-Württemberg 16 43 Bayern noch zwischen 2013 und 2015. Auch Sachsen (plus neun) und Sachsen-Anhalt (plus sechs) wiesen mehr neue Entrepreneure aus. Mit einem Zuwachs von plus sieben fi el das Wachstum in Hamburg am geringsten aus. Nichtsdestotrotz haben in der Hansestadt mit im Schnitt 253 Personen in den vergangenen drei Jahren mehr Menschen pro 10.000 Erwerbsfähige gegründet als in irgendeiner anderen deutschen Stadt. Überraschend deutlich war der Rückgang in Deutschlands Start-up-Metropole Berlin. Dort sank die Zahl der Gründer um 26. Das ist der zweithöchste Rückgang im Bundesvergleich. Lediglich in Hessen waren es mit minus 46 noch mehr. Venture Capital-Investitionen ziehen an Seine Spitzenposition verteidigen konnte die Bundeshauptstadt dagegen im Bereich Venture Capital-Investments. Und das sowohl hinsichtlich des Volumens als auch bei der Zahl der Unternehmen, die eine Finanzierungsrunde abschließen konn- ten. Mehr als 1,4 Mrd. EUR warben 114 Berliner Start-ups in den Quelle: EY Start-up-Barometer Deutschland, Juli 2017 Mehr ist nicht gleich mehr Vor dem Hintergrund dieser Zahlen könnte man annehmen, dass es ausgezeichnet um die Finanzierungsmöglichkeiten von Jung- unternehmen bestellt ist. Und tatsächlich hat sich der deutsche Venture Capital-Markt in den letzten Jahren erkennbar weiter- entwickelt. Eine Reihe neuer Beteiligungsgesellschaften ist entstanden, neue Fonds wurden aufgelegt, die Business Angel- Szene wird immer aktiver, und vermehrt interessieren sich auch Family Offi ces wieder für Investments in Start-ups. Doch zeigt beispielsweise auch das EY-Barometer, dass die Zahl der Unter- nehmen, die Venture Capital erhalten, nicht in gleichem Umfang steigt wie das Volumen des investierten Kapitals. Zwar ist das 8 Standorte & Regionen 2017 | VentureCapital Magazin

Seitenübersicht