Altira verkündet Strategiewechsel

<

Im Mittelpunkt soll das Thema Mittelstandsfinanzierung stehen, offenbar in enger Zusammenarbeit mit der von Altira verwalteten Beteiligungsgesellschaft Heliad Equity Partner (www.heliad.com). Laut Mitteilung sollen die Beteiligungen und Tochterfirmen eigenständig positioniert und „gegebenenfalls verkauft“ werden. Bereits beschlossen ist der Verkauf der Tochter Altira ADC Management, sie geht für 4,3 Mio. EUR an die ADC African Development Corporation.

Keine Angaben machte das Unternehmen zu den neuen Eigentümern. Altira hatte bislang zur ABL-Gruppe der Finanzunternehmer Christian Angermayer, Peter Brumm und Andreas Lange gehört, die Gruppe hat vor Kurzem jedoch die eigene Auflösung bekannt gegeben. Die Anteile an Altira, so verkündete man damals, seien an Finanzinvestoren gegangen – die allerdings nicht genannt wurden. Brumm und Lange jedenfalls, bislang Vorstände von Altira, scheiden aus der Unternehmensführung aus. Die neue Strategie soll CEO David Zimmer umsetzen, der seit 2009 im Vorstand vertreten ist. Altira hat im Geschäftsjahr 2011 einen operative Verlust von 3,5 Mio. EUR verzeichnet, auch im ersten Halbjahr 2012 lagen die Zahlen mit einem EBIT von -0,5 Mio. EUR im roten Bereich.