IBB Beteiligungsgesellschaft, NEO Investmentpartners und DN Capital investieren weiter in Scarosso

<

In einer zweiten Finanzierungsrunde investieren die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) sowie die Londoner Venture Capital-Gesellschaften NEO Investmentpartners und DN Capital insgesamt 11 Mio. USD in den Berliner Online-Modehändler Scarosso (www.scarosso.com). Das 2010 gegründete Unternehmen verzeichnete nach eigenen Angaben im vergangen Jahr ein Wachstum von über 300%.

Bereits im Mai 2013 hatte sich die IBB Beteiligungsgesellschaft über seinen VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin in der ersten Finanzierungsrunde beteiligt. Weitere Investoren waren damals ebenfalls DN Capital sowie Perikles Ventures aus Düsseldorf.

Das Scarosso-Gründerteam um Moritz Offeney und Marco Reiter baut seit vier Jahren den Online-Vertrieb von hochwertigen italienischen Herrenschuhen auf. Seit kurzem gehören auch Damenschuhe zum Sortiment. Das Unternehmen lässt die individuell konfigurierbaren Lederwaren von Manufakturen in Italien fertigen, um diese dann ohne Zwischenhändler direkt an Endkunden zu verkaufen. Mit derzeit 60 Mitarbeitern operiert Scarosso mit Hauptsitz in Berlin-Mitte und vertreibt seine Produkte online sowie in eigenen Ladengeschäften in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Wien.

„Ich sehe enormes Potenzial in dem Modell, aus Berlin heraus eine international führende Modemarke aufzubauen, und Moritz Offeney und Marco Reiter sind überzeugende Unternehmerpersönlichkeiten, die dieses Ziel erreichen können“, meint Mischa Wetzel, Prokurist der IBB Beteiligungsgesellschaft.

Scarosso GmbH Berlin
Tätigkeitsfeld: E-Commerce
Investoren: DN Capital LLP, IBB Beteiligungsgesellschaft mbH via VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin, NEO Investment Partners
Volumen: 11 Mio. USD (2. Finanzierungsrunde)