Herbert Seggewiß wechselt von Aheim zu Pinova

<

Vor seiner Zeit bei dem Aheim arbeitete Seggewiß von 1997 bis 2005 bei 3i Deutschland. Er verantwortete dort unter anderem den Bereich Wachstumsfinanzierungen. In den Jahren zuvor war er für die WestLB im Beteiligungsgeschäft tätig.

Seggewiß wird bei Pinova weiterhin Projekte im Bereich Mittelstandsfinanzierung betreuen, allerdings mit einem stärkeren Branchenfokus. Während Aheim branchenunabhängig in Unternehmen mit bis zu 75 Mio. EUR Jahresumsatz und bis zu 15 Mio. EUR Finanzierungsbedarf investiert, fokussiert sich Pinova vor allem auf innovative Unternehmen aus den Segmenten Chemie und Materialien, High-Tech-Komponenten und Ausrüstung sowie Software und Internet Services richten.