Startschuss für das Digital Hub Mobility in München

Das Digital Hub Mobility soll innovative Mobilitätskonzepte fördern und Bayern als Technologiespitzenstandort stärken.
Das Digital Hub Mobility soll innovative Mobilitätskonzepte fördern und Bayern als Technologiespitzenstandort stärken.
<

Mitte November 2016 gab Sigmar Gabriel beim IT-Gipfel in Saarbrücken bekannt, dass UnternehmerTUM in München zu einem von fünf Digital Hubs auserkoren wurde. Heute fiel der Startschuss für das Digital Hub Mobility. Per Videobotschaft grüßte Gabriels Nachfolgerin als Wirtschaftsministerin, Brigitte Zypries, in das „IBM Watson-Center IoT“ nach München-Schwabing. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner freute sich vor Ort über die Zusammenarbeit dreier großer Automobilkonzerne mit Mobilitätsdienstleistern, Zulieferern, Technologie-Start-ups sowie Partnern aus der Wissenschaft, der öffentlichen Hand und der Digitalbranche. Aigners Dank ging besonders auch an Susanne Klatten, u. a. Aufsichtsratsvorsitzende der UnternehmerTUM, für ihr großes Engagement am Standort und die dortige Start-up-Szene.

„Wir müssen das Silicon Valley nicht kopieren, aber wir müssen es kapieren“, sagte bitkom-Präsident Thorsten Dirks, der München als Standort für das Mobility Hub aufgrund seiner 15 Hochschulen und der hohen Anzahl an DAX-Konzernen und Weltmarktführern als besonders geeigneten Standort würdigte. Susanne Klatten verwies auf die gerade veröffentlichte Staustudie, nach der Münchner pro Jahr 49 Stunden innerhalb ihrer Stadt im Stau stehen: „Das ist sehr ineffizient“, so Klatten, die den Mobility Hub als große Chance sieht: „Damit Deutschland auch bei der Mobilität der Zukunft führend bleibt, brauchen wir neue Wege und die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Akteure im Bereich der Mobilität.“

Die Digital Hub Initiative ist eine Initiative der Bundesregierung und des Bitkom. Der Mobility Hub in München setzt auf weitere starke Partner aus der Mobilitäts- und Digitalbranche: Audi, BMW Group, Daimler, IBM, Nokia, SAP, Stadtwerke München sowie ADAC, adidas, Infineon, MAN und TÜV Süd. Auf Landesebene bietet das Zentrum Digitalisierung.Bayern eine hervorragende Infrastruktur im Bereich Digitalisierung. Insbesondere die Plattform „Vernetzte Mobilität“ bietet zahlreiche unmittelbare Anknüpfungspunkte für den Mobility Hub. Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert den Hub mit rund 500.000 EUR.

Mit dem Digital Hub Mobilität ist der Aufbau eines weltweit führenden Experimentier- und Testumfeldes für urbane Mobilitätskonzepte, die gemeinsame Entwicklung von Rahmenbedingungen für automatisiertes und vernetztes Fahren sowie die Entwicklung von Services für die vernetzte Mobilität geplant. Diese werden in der Digital Product School von Studierenden, Wissenschaftlern und Mitarbeitern aus den Partnerunternehmen innerhalb von nur drei Monaten erarbeitet.  Das Trainingsprogramm bietet UnternehmerTUM in Zusammenarbeit mit IBM und der TU München an.