Breath Therapeutics schließt Finanzierungsrunde ab

Gimv, Sofinnova Partners und Gilde Healthcare steigen mit einer 43,5 Mio. EUR großen Series A-Finanzierung beim Life Science-Start-up Breath Therapeutics ein.
Gimv, Sofinnova Partners und Gilde Healthcare steigen mit einer 43,5 Mio. EUR großen Series A-Finanzierung beim Life Science-Start-up Breath Therapeutics ein.
<

Das Life Science-Unternehmen Breath Therapeutics BV schließt eine Series A-Finanzierungsrunde in Höhe von 43,5 Mio. EUR ab. Leadinvestoren sind Gimv und Sofinnova Partners, Gilde Healthcare kommt als weiterer Investor hinzu. Pari Pharma unterstützt das Start-up, das fortschrittliche, inhalative Aerosol-Therapeutika gegen seltene Lungenerkrankungen entwickelt, mit einem finanziellen Beitrag.

Breath Therapeutics ist ein Spin-out der Pari Pharma GmbH aus Starnberg. Das Start-up hat sich auf die Entwicklung von Inhalationssystemen zur Behandlung von Atemwegserkrankungen spezialisiert. Breath Therapeutics entwickelt proprietäre Medikamentenformulierungen, die für die Inhalation mit exklusiv lizenzierten, leistungsstarken Verneblern optimiert wurden. Der Sitz von Breath Therapeutics ist München und Frankfurt.

Als Hauptprogramm entwickelt das Unternehmen eine Inhalationstherapie für Bronchiolitis obliterans, eine chronische Abstoßungsreaktion in Form einer Entzündung der Atemwege, die nach 65% aller Lungentransplantationen auftritt. Diese Erkrankung ist laut des Unternehmens der Hauptgrund dafür, dass viele Patienten nach einer Lungentransplantation binnen fünf Jahren sterben. Das Gründerteam des Unternehmens um Dr. Jens Stegemann (CEO), Anne Burger (CFO), Dr. Gerhard Boerner (CSO) und Dr. Oliver Denk (COO) verfügt nach eigenen Angaben über ausgeprägte Fachkompetenz in der klinischen Entwicklung, Zulassung und Vermarktung von Inhalationssystemen und -therapien.

Basierend auf Arbeiten der Pari Pharma und eines Experten für Lungentransplantation Dr. med. Aldo Iacono von der Universität Maryland (USA) will Breath Therapeutics eine proprietäre Arzneimittel-Medizinprodukt-Kombination entwickeln. Die Therapie soll aus einer Formulierung von liposomalem Cyclosporin A bestehen, die mittels eines Verneblers verabreicht wird. Das Gerät soll in der Lage sein auch die Therapietreue des Patienten online aufzuzeichnen. Dieser Ansatz soll eine sichere, gut verträgliche und gezielte Verabreichung des Immunsuppressivums direkt in die Lunge ermöglichen. Kurze Therapiezeiten würden zudem eine patienten-freundliche Anwendung ermöglichen.

Die Finanzierungsrunde von Breath Therapeutics ist eine der größeren der vergangenen Jahre in Europas Start-up-Szene. Mit den eingeworbenen Mitteln plant das deutsche Life Sciences-Start-up die Durchführung von Phase-3-Studien in den USA und Europa, die Marktzulassung des Medizinprodukts zu beantragen und die Vermarktung vorbereiten. Die Investorenvertreter Graziano Seghezzi, Partner bei Sofinnova, Dr. Karl Nägler, Partner bei Gimv, und Arthur Franken, Partner bei Gilde Healthcare, werden Mitglieder des Board of Directors.

Breath Therapeutics BV   München
Tätigkeitsfeld:
Life Sciences
Investoren: Gimv, Sofinnova Partners SAS, Gilde Healthcare Partners BV via GHC IV
Volumen: 43,5 Mio. EUR (1. Finanzierungsrunde)