Gastrofix schließt 15 Mio. EUR Wachstumsfinanzierung ab

Die Radeberger Gruppe und Endeit Capital investieren im Rahmen der Series B-Finanzierung 15 Mio. EUR in den Berliner Anbieter von cloud-basierten Kassensystemen Gastrofix.
Die Radeberger Gruppe und Endeit Capital investieren im Rahmen der Series B-Finanzierung 15 Mio. EUR in den Berliner Anbieter von cloud-basierten Kassensystemen Gastrofix.
<

Die Berliner Gastrofix GmbH erhält im Rahmen seiner Series-B-Finanzierung insgesamt 15 Mio.EUR Wachstumskapital. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von der privaten Brauereigruppe Radeberger und der niederländischen Investmentgesellschaft Endeit Capital. 

Das Berliner Unternehmen Gastrofix hat ein cloud-basiertes Kassensystem für Apple iPad und iPod entwickelt. Mit seiner Kassenlösung deckt der Kassensystem-Anbieter das gesamte Branchenspektrum von Bars, Cafés, Restaurants über Kantinen, Hotels und Bäckereien bis hin zu Franchise-Ketten ab. Gastrofix hat für ein Start-up eine vergleichsweise lange und bewegte Vergangenheit hinter sich. Um die Jahrtausendwende war der Spezialist für PC-basierte Kassensysteme bereits ein erfolgreiches Unternehmen mit 130 Mitarbeitern und 12.000 Kunden, darunter McDonald’s, Lufthansa oder Pizza Hut. 2001 war sogar ein Börsengang am neuen Markt geplant. Zu einem IPO kam es jedoch nie. Aufgrund des schwierigen Kapitalmarktumfeldes kam das Unternehmen in eine finanzielle Schieflage, da die unter hohen Kosten entwickelte neue Software nicht rechtzeitig am Markt platziert werden. Das Unternehmen musste Ende 2001 Insolvenz und der Gründer Dirk Owerfeldt alles verkaufen.

Neugründung mit abgewandelter Idee

Seit der Neugründung durch Owerfeldt im Jahr 2012 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben über 12.000 Kassenlizenzen in Europa verkauft, mit denen die Kunden einen jährlichen Umsatz von mehr als 2 Mrd. EUR erwirtschaften. Die angebotenen Software-Module reichen von der Kasse, über Zeiterfassung und Kundenbindung bis hin zu integrierten Schnittstellen zu führenden Hotelsystemen, Warenwirtschaften, Schankanlagen und Buchhaltungssoftware. Großkunden steuern mit der Filialverwaltung ihre Niederlassungen im In- und Ausland. Gastrofix ist mit über 100 Mitarbeitern in sieben Ländern vertreten.

Digitalisierung der Prozesse in Gastronomie und Hotellerie

Mit dem neuen Investment will der Anbieter cloud-basierter Kassensysteme nach Unternehmensangaben die Marktführerschaft in Deutschland und international weiter ausbauen. Darüber hinaus arbeitet das Start-up laut eigener Aussage an der weiteren Digitalisierung der Prozesse in der Gastronomie und Hotellerie, so dass sich die Betreiber noch mehr auf die Bedürfnisse ihrer Kunden konzentrieren können.

Finanzierungsrunde wird aufgestockt

Erst im Februar gab es für das Gastronomie-Start-up 8 Mio. EUR von der Brauereigruppe Radeberger. Die Series B-Finanzierungsrunde wird nun um weitere 7 Mio. EUR  aufgestockt. Neu im Kreis der Gesellschafter ist der niederländische Wachstumsinvestor Endeit Capital. Die 2006 gegründete Private Equity-Gesellschaft hat bereits in 24 schnell wachsende Internetunternehmen investiert. Der neuste Fonds des Investors mit Büros in Amsterdam und Hamburg wurde im Jahr 2016 geschlossen und verfügt über 125 Mio. EUR Kapital. Der Investmentfokus der Gesellschaft liegt auf europäischen Connected Consumer-Unternehmen im Bereich Digital Media, Marketing, Edtech, E-Commerce und Enterprise Services. Neuste Investments des aktuellen Endeit Capital Fonds sind u.a. Blis, das Crowdsourcing-Unternehmen Roamler, das Big Data-Unternehmen Real Impact Analytics sowie die E-Commerce-Plattform für Werkzeuge Contorion, die im Juni 2017 an die Hoffmann Gruppe verkauft wurde.

Im Rahmen der Series A-Finanzierung Ende 2015 hatte Gastrofix bereits 4 Mio. USD von der Beteiligungsgesellschaft Entrée Capital erhalten.

Auf dem Markt muss sich Gastrofix unter anderem gegen den ebenfalls aus Berlin kommenden Konkurrenten Orderbird behaupten. Das Start-up, das ein iPad-Kassensystem entwickelt hat, hatte im Jahr 2016 20 Mio. EUR von Digital+ Partners, Metro Group und ConCardis erhalten.

Gastrofix GmbH   Berlin
Tätigkeitsfeld:
Mobile Payment
Investoren: Endeit Capital B.V., Radeberger Gruppe KG
Volumen: 15 Mio. USD (3. Finanzierungsrunde)