Interview zum German.Venture.Day mit Wolfgang Lubert, EnjoyVenture Management

Wolfgang Lubert German.Venture.Day
Wolfgang Lubert, EnjoyVentures Management
<

Am 18.04.2018 findet zum sechsten Mal der German.Venture.Day statt, den das Private Equity Forum NRW gemeinsam mit dem VentureCapital Magazin veranstaltet.

VC Magazin: Das Motto des diesjährigen German.Venture.Day ist „Generation Start Up Vom Schattendasein zum Promi-Status“. Welche Überlegungen stehen dahinter?
Lubert: Nach einer ersten Gründerzeit um die Jahrtausendwende ist nach dem Niedergang des Neuen Marktes einige Jahr ziemlich ruhig geworden. Es gab nur noch wenige Venture Capital-Gesellschaften und kaum Kapital für Gründer. Heute, gut 15 Jahre nach dem Platzen der ersten Bubble, sind Start-ups nicht nur die digitale Hoffnung des Wirtschaftsstandorts Deutschland, sondern längst auch signifikanter Motor für Innovation und Beschäftigung. Und: ihre Gründer stehen im Fokus von Gesellschaft und Industrie, sind zu Vorzeige-Unternehmern der Nation avanciert, werden in eigenen Fernsehshows präsentiert– die Helden und Hoffnungsträger für unsere Zukunft. Ihnen und ihren spannenden Geschäftsmodellen gehört daher die Bühne unseres German.Venture.Day 2018.

VC Magazin: Welche Speaker werden vor Ort sein und welche Verbindung haben sie zum Motto des Events?
Lubert: Michael Brandkamp, der Chef des High-Tech Gründerfonds wird einen Statusbericht live und in Farbe aus dem Maschinenraum der Venture Capital-Industrie liefern, Intershop-Gründer Stefan Schambach, in meinen Augen der Godfather of E-Commerce, verrät uns „The Next Big Thing und wie man richtig dicke Bretter bohrt, Philipp Hartmann von den Rheingau Founders verrät, unter welchen Bedingungen in einem Start Up die Post abgeht und dann haben wir noch Oliver Flaßkämper, den Gründer und CEO von Bitcoin Deutschland, der zur Entwicklung und Bedeutung von Kryptowährungen spricht. Das sind alles Promis der deutschen Unternehmer-Szene, die etwas Außergewöhnliches zu berichten haben!

VC Magazin: Der GVD findet zum sechsten Mal statt. Welche Veränderungen gibt es im Vergleich zu den Vorjahren?
Lubert: Highlights des German.Venture.Day 2018 werden der Promi Pitch sowie das legendäre Venture Quiz in Anlehnung an Wim Thoelke’s Der Große Preis sein. Den Gewinnern winkt eine Prämierung mit dem begehrten German.Venture.Award sowie erstmals auch eine Geldprämie von 5.000 EUR, die für ein Firmenevent verwendet werden können. Start-ups und Investoren haben zudem die Möglichkeit, sich im Rahmen unserer Venture-Messe mit einem Stand zu präsentieren09

VC Magazin: Wem raten Sie zum Besuch des German Venture Days, wer sind die Teilnehmer?
Lubert: Hier treffen sich alle relevanten Player des Start-up- und Venture-Ökosystems: Entrepreneure, Serie A/B-Start-ups, Finanz-, Industrie- und Privat-Investoren sowie einschlägige Experten aus dem fachlichen Umfeld. Inhaltlich geht es um innovative und richtungsweisende Geschäftsmodelle, um Erfahrungsweitergabe von ehemaligen Start Ups an junge Gründer, um Dos und Don’ts im Finanzierungsprozess – und um ganz viel menschliche Begegnung sowie eine gute Portion Unterhaltung.

VC Magazin: Vielen Dank für das Interview!