KKR-Tochter heidelpay steigt bei Tillhub ein

Heidelpay steigt bei Tillhub GmbH ein
<

Bildnachweis: @weedezign – stock.adobe.com.

Das zur Mountain Alliance AG gehörende Start-up Tillhub GmbH aus Berlin, das auf mobile, cloudbasierte PoS-Kassensysteme für den filialisierten Einzelhandel spezialisiert ist, hat in einer Series B-Finanzierungsrunde das Fintech-Unternehmen heidelpay Group als neuen Investor gewonnen. Die investierende heidelpay Group ist ein von der BaFin zugelassenes Zahlungsinstitut, das eigene Lösungen wie Rechnungs- und Ratenkauf sowie Angebote von externen Kreditkarten und Wallet-Lösungen anbietet. Mehrheitlicher Anteilseigner der heidelpay group ist der angelsächsische Investor KKR. Über finanzielle Details sowie über den Umfang der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.

Tillhub wurde 2015 von Tim Seithe, Frank Seithe und Oliver Mickler gegründet. Das Start-up stellt iPad-basierte Kassensysteme für Dienstleister und Einzelhändler her, die es unter anderem ermöglichen, den Verkauf in Echtzeit zu analysieren, die Warenwirtschaft zu koordinieren und einen Onlineshop einzubinden. Tillhub stattet Händler mit der nötigen Hardware wie iPads, Bondruckern und Tablet Stand aus.

„Die Märkte spüren durch die zunehmende Digitalisierungstiefe im Einzelhandel bereits seit geraumer Zeit ein hohes Interesse gerade an cloudbasierten Kassenlösungen. Tillhub leistet eine entscheidende Verbindung von Payment und Kasse für Komplettanbieter im Bereich Digital Payment. „Ich bin überzeugt, dass durch die Transaktion die Skalierung und Internationalisierung von Tillhub weiter enorm vorangetrieben wird”, so Daniel Wild, Vorstandsvorsitzender der Mountain Alliance AG.

Die Tillhub GmbH wurde bei der Series B-Finanzierungsrunde von der Wirtschaftskanzlei Raue beraten.