Ist Clean Technology die nächste Seifenblase?

<

Die Businesspläne, mit denen wir momentan bombardiert werden, umfassen alle Arten der regenerativen  Energiegewinnung wie photovoltaisch, durch Wind, thermisch solar, über Biogas, Holzschnitzel, Pellets, Meereswellen oder Gezeiten. Dank der großzügigen und wohlgemeinten Regelungen unserer Regierung ist auch dafür gesorgt, dass sich diese Technologien auch rentieren. Bezahlt wird natürlich vom Konsumenten, der das Ganze über die durch das Einspeisungsgesetz immer höher werdenden Stromkosten finanzieren darf.

 

Auf der anderen Seite werden hier natürlich auch sehr zukunftsträchtige Industrien angekurbelt. Einige Unternehmen auf den Gebieten Windkraft, Photovoltaik, Biogas und thermische Solarenergie haben sich schon so prächtig entwickelt, dass sie mit enormen Bewertungen an der Börse sind und auch schon schwarze Zahlen schreiben. Weitere Börsengänge von jetzt anfinanzierten und zukünftig finanzierten Unternehmen sind zu erwarten.

 

Wie bei vielen neuen, Erfolg versprechenden Technologien werden hier mehr Unternehmen finanziert, als später am Markt Platz haben. Es wird viele erfolgreiche Investitionen geben, aber wir werden auch einige Enttäuschungen durch Unternehmen erleben, die sich in der zu erwartenden Verfahrens- und Marktdichte nicht durchsetzen werden. Clean Technology wird sicher keine Seifenblase werden, höchstens für einige Investoren Seifenbläschen bereithalten.