Aurelius profitiert von Zukäufen und Exits

<
Werbung

Das EBITDA erhöhte sich um 39% gegenüber dem Vorjahreswert (30,9 Mio. EUR) auf 43,0 Mio. EUR. Das operative EBITDA erreichte 35,7 Mio. EUR (erstes Halbjahr 2011: 46,4 Mio. EUR). Beim Gewinn schreibt Aurelius nach Verlusten im Vorjahr (- 10,8 Mio. EUR) mit 16,0 Mio. EUR wieder schwarze Zahlen. Die Akquisitionen der Unternehmen Thales und Getronics sowie der Exit bei Consinto wirkten sich positiv auf das Ergebnis aus. Der Erlös aus dem Verkauf von Schabmüller wird erst im dritten Quartal verbucht, dementsprechend rechnet das Unternehmen auch für das Gesamtjahr 2012 mit positiven Ergebnissen.