VR Equitypartner beteiligt sich an schwa-medico

VR Equitypartner beteiligt sich an schwa-medico.
VR Equitypartner beteiligt sich an schwa-medico.
<

Im Geschäftssegment Medizintechnik entwickelt und vertreibt schwa-medico medizinisch-technische Geräte und Hilfsmitteln unter anderem zur Schmerztherapie und zur Muskelstimulanz. Eingesetzt werden die Geräte zum Beispiel bei post-operativer Rehabilitation oder zum Muskelaufbautraining. Neben Krankenkassen sind Sanitätshäuser, Ärzte, Sporttherapeuten, Kliniken, Patienten und Sportstudios Kunden des Unternehmens.

Seit 20 Jahren bildet der Transformatorenbau ein zweites wichtiges Standbein des Unternehmens. In diesem Bereich hat sich schwa-medico auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von induktiven Wickelgütern, Netzgeräten und Kernmaterialien zur Herstellung von Transformatoren spezialisiert. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Medizin- und Energietechnik sowie die Automobilindustrie.

Nachdem im Jahr 2013 die Unternehmensnachfolge bei schwa-medico geregelt wurde, startete das Management um Dr. Roger Pierenkemper, dem Sohn des Firmengründers Bernd Kreutner, 2014/15 in beiden Geschäftsbereichen eine Buy and Build-Strategie. Im Oktober 2014 wurde der Transformatorenhersteller Manfred Schmelzer GmbH mit Sitz in Teningen bei Freiburg fusioniert. Zum Jahreswechsel 2014/15 übernahm schwa-medico die Vertriebsgesellschaft Neurotech Bio-Medical Research mit Sitz in Salem von der irischen Muttergesellschaft Bio-Medical Research. Im August 2015 wurde mit Schneefuss + Rohde ein auf die Herstellung von Drosseln und Transformatoren spezialisiertes Industrieunternehmen mit Sitz in Scharnebeck bei Lüneburg gekauft. Inzwischen erwirtschaftet das 1975 gegründete Unternehmen mit rund 750 Mitarbeitern an elf Standorten weltweit laut eigenen Angaben etwa 45,1 Mio. EUR Umsatz.

VR Equitypartner ist eine Tochter der DZ BANK und der WGZ BANK und ist mit Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen sowie Mezzaninefinanzierungen in derzeit rund 100 Engagements mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. EUR in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv. Mit der Minderheitsbeteiligung will schwa-medico die begonnene Buy and Build-Strategie fortführen und die erworbenen Unternehmen integrieren. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung. Zu den Details des Kaufvertrags haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart.

schwa-medico Medizinische Apparate Vertriebsgesellschaft mit beschränkter Haftung   Ehringshausen
Tätigkeitsfeld:
Medizin- und Industrietechnik
Investoren: VR Equitypartner GmbH
Volumen: nicht veröffentlicht (Minderheitsbeteiligung)