proAlpha will mit neuem Investor weiter wachsen

Bregal Unternehmerkapital verkauft Anteile an Enterprise-Resource-Planning-Anbieter proAlpha an Intermediate Capital Group weiter.
Bregal Unternehmerkapital verkauft Anteile an Enterprise-Resource-Planning-Anbieter proAlpha an Intermediate Capital Group weiter.
<

Bregal Unternehmerkapital veräußert seinen mehrheitlichen Anteil an dem Enterprise Resource Planning (ERP)-Anbieter proALPHA an die die britische Investmentgesellschaft Intermediate Capital Group. Das Münchner Beteiligungsunternehmen bleibt über eine Rückbeteiligung an proAlpha weiter engagiert.

Die proAlpha Gruppe ist in Deutschland, Österreich, Schweiz nach eigenen Angaben der drittgrößte Anbieter für ERP für mittelständische Unternehmen in Fertigung und Handel. Das Softwarehaus bietet seit 25 Jahren eine leistungsstarke ERP-Lösung, Consulting, Service sowie Schulungs- und Wartungsleistungen aus einer Hand an. Die flexible und skalierbare ERP-Komplettlösung steuert laut des Unternehmens mit einem breiten Funktionsspektrum sämtliche Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. Mit weltweit 26 Niederlassungen und zertifizierten Partnern sowie über 900 Mitarbeitern versorgt das Unternehmen nach eigenen Angaben 1.800 mittelständische Kunden verschiedenster Branchen und in 50 Ländern  – etwa aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik- und Hightech-Industrie, der Metallbe- und verarbeitung, der Kunststoffindustrie, dem Großhandel sowie Automobilzulieferer. Laut des ERP-Anbieters arbeiten mehr als 100 Entwickler an der Weiterentwicklung der Lösung, die in zahlreichen Sprach- und Landesversionen erhältlich ist. Der deutsche ERP-Anbieter wurde bereits achtmal als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet. Zur Innovation tragen nach eigener Aussage auch Kooperationen mit namhaften Forschungseinrichtungen wie Fraunhofer, RWTH Aachen, Smart Electronic Factory und SmartFactoryKL bei.

Die Beteiligungsgesellschaft Bregal war 2013 bei proAlpha eingestiegen. Verkäufer der Mehrheitsanteile waren damals Mitglieder des Gründerteams und des Hamburger Private Equity-Investors Beaufort Capital. Neben Kapital, Expertise bei der Internationalisierung und der Entwicklung einer Wachstumsstrategie durch Zukäufe stellte Bregal dem Unternehmen ein umfangreiches Expertennetzwerk zur Verfügung.

Unternehmenswachstum durch Zukäufe und neue Niederlassungen

Das deutsche ERP-Softwarehaus will mit der zusätzlichen Finanzkraft sein Wachstum weiter beschleunigen und von der zunehmenden Digitalisierung der mittelständischen Wirtschaft profitieren. Mit ICG und Bregal Unternehmerkapital stehen dem Mittelständler zwei kapitalstarke, erfahrene Partner zur Seite, die das Unternehmen bei seiner Strategie der Internationalisierung und dem Zugewinn weiterer Marktanteile unterstützen. Das Engagement von ICG bei proAlpha steht noch unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigung. Erst im vergangenen Jahr hatte der deutsche Mittelständler die Schweizer Codex Gruppe zugekauft und seine erste Niederlassung in China eröffnet. Die Umsätze des Unternehmens wachsen seit mehreren Jahren deutlich schneller als das Marktumfeld – im zurückliegenden Geschäftsjahr 2016 wurden nach eigenen Angaben mehr als 100 Mio. EUR umgesetzt.

ICG Strategic Secondaries Fund II erreicht 1,1 Mrd. USD Fondsvolumen

Die britische Investmentgesellschaft Intermediate Capital Group ICG ist ein spezialisierter Asset Manager mit 28 Jahren Historie. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London und verwaltet derzeit nach eigenen Angaben weltweit Vermögenswerte in Höhe von knapp 23 Mrd. EUR. Die kapitalstarke Gruppe bietet Finanzierungslösungen über die gesamte Kapitalstruktur hinweg unter anderem als Eigenkapitalinvestitionen sowie als fremdfinanzierte Kreditpartnerschaften sowie Mezzanine-Investments. ICG ist an der Londoner Börse gelistet und verfügt über 11 Standorte weltweit. Erst Ende Juli hatte der Investor das Closing seines Strategic Secondaries Fund II mit einem Volumen von 1,1 Mrd. USD bekannt gegeben. Der Fonds, der sich auf Secondaries, Private Equity-Fondsrestrukturierungen und Liquiditätslösungen konzentriert, schloss über der anvisierten Zielmarke von 1 Mrd. USD und ist bereits zu 40% investiert.

Investments in Marktführer und Hidden Champions

Bregal Unternehmerkapital ist Teil eines über Generationen aufgebauten Familienunternehmens. Im Fokus des Investors stehen Marktführer oder Hidden Champions, die für langfristige Engagements offen sind. Die Beteiligungsgesellschaft ist nach eigenen Angaben in der Lage, auch komplexe Industrieausgründungen, Management Buyouts oder Nachfolgesituationen zu gestalten. Ende 2016 war der Münchner Investor zusammen mit dem Berliner Venture Capital-Geber Project A bei der deutschen Digital-Druckerei Onlineprinters eingestiegen, im März 2017 folgte eine gemeinsame Beteiligung bei der Onlinedruck-Plattform Helloprint aus Rotterdam.

proAlpha Business Solutions GmbH   Weilerbach
Tätigkeitsfeld:
ERP-Software
Erwerbender Investor: Intermediate Capital Group plc
Veräußernder Investor: Bregal Unternehmerkapital GmbH
Volumen: nicht veröffentlicht (Secondary)