Zolar schließt Series A-Finanzierungsrunde über 4 Mio. EUR ab

Das Berliner Solar-Start-up Zolar sammelt in einer Series A-Finanzierungsrunde 4 Mio. EUR von Sunstone Capital, Statkraft Ventures, Partech Ventures und dem Internet-Unternehmer Tim Schumacher ein.
Das Berliner Solar-Start-up Zolar sammelt in einer Series A-Finanzierungsrunde 4 Mio. EUR von Sunstone Capital, Statkraft Ventures, Partech Ventures und dem Internet-Unternehmer Tim Schumacher ein.
<

Das Berliner Energie-Start-up Zolar sammelt in einer Series A-Finanzierung 4 Mio. EUR ein. Angeführt wird die Kapitalrunde von Sunstone Capital und Statkraft Ventures unter Beteiligung von Partech Ventures und des Internet-Unternehmers Tim Schumacher. Mit dem Kapital will der Anbieter für im Internet konfigurierbare Solaranlagen den Ausbau des Geschäfts beschleunigten Ausbau und das Produktportfolio erweitern.

Zolar ist der erste Anbieter für im Internet konfigurierbare Solaranlagen und Stromspeichersysteme. Das 2006 von Gregor Loukidis und Alex Melzer in Berlin gegründete Start-up will den Kauf eines Solarsystems für jeden Eigenheimbesitzer so einfach und transparent wie möglich machen, um jedes Haus mit einem dezentralen erneuerbaren Energiesystem auszustatten und so die Menschen unabhängiger vom Stromnetz zu machen. Das Unternehmen will damit nach eigener Aussage nicht nur aktiv die Energiewende vorantreiben, sondern auch den CO2-Fußabdruck eines jeden Hauses reduzieren.

Starkes Wachstum bei Solaranlagen im Einfamilienhausbereich

Der Solaranlagen-Markt für Eigenheime erlebt derzeit laut des Unternehmens ein signifikantes Wachstum. Aufgrund der sinkenden Komponentenpreise für Solarmodule und Stromspeicher sei es für Eigenheimbesitzer mittlerweile günstiger, eigenen Strom zu produzieren, anstatt ihn aus dem Netz zu beziehen. Mit Solarenergie könnten Betreiber ihre Stromrechnung rechnerisch auf null reduzieren.

Online-Konfigurator ermöglicht breite Auswahl von Marken und Komponenten

Auf der Unternehmens-Webseite können sich Eigenheimbesitzer für den Zolar Online-Konfigurator registrieren, der automatisch die optimale Systemkonfiguration für das Haus zum Festpreis erstellt. Der Nutzer kann dann laut des Start-ups individuelle Anpassungen vornehmen und dabei aus einer breiten Palette von Solarmodulherstellern wie LG, Solarwatt oder Trina sowie Stromspeichern von Mercedes-Benz, Varta oder LG Chem wählen, ohne jegliches Vorwissen zu benötigen. Zolar übernimmt im Anschluss die Installation durch eigene Solarexperten sowie ein deutschlandweites Netzwerk von Partnerbetrieben.

Zolar GmbH   Berlin
Tätigkeitsfeld:
Cleantech/Solaranlagen
Investoren: Sunstone Capital A/S, Statkraft Ventures GmbH, Partech Ventures, Business Angel
Volumen: 4 Mio. EUR (1. Finanzierungsrunde)