E-Commerce-Start-up sichert sich siebenstelligen Betrag

E-Commerce-Start-up sichert sich siebenstelligen Betrag
Profishop ist ein Onlinefachhändler für Anwender aus Bau, Handwerk und Industrie.
<

Frisches Kapital für das E-Commerce-Start-up Profishop: Neun Business Angels investieren einen siebenstelligen Betrag in den Onlinefachhändler für industrielle Gebrauchs- und Verbrauchsgüter. Mit dem Geld will das Unternehmen nach eigenen Angaben weiter in Europa expandieren und die Produktpalette vergrößern.

Unternehmen müssen hohe Prozess- und Produktkosten in Kauf nehmen, wenn es um die Beschaffung von Betriebsteilen und die Lagerausstattung geht. Das E-Commerce-Start-up Profishop GmbH verspricht, über seine Online-Plattform günstigere Preise für Anwender aus Bau, Handwerk und Industrie. Profishop unterscheidet sich von anderen Anbietern: Bei dem Business to Business (B2B)-Onlinefachhändler werden Produkte direkt vom Hersteller an die Kunden versendet. Ein eigenes Lager und damit verbundene Kosten entfallen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben ein Produktportfolio von über 350.000 Artikeln: industrielle Gebrauchs- und Verbrauchsgüter. Jetzt hat sich das E-Commerce-Start-up Kapital im siebenstelligen Bereich gesichert. Neun Business Angels des Clubs Angelgate haben sich engagiert.

E-Commerce-Start-up überzeugt mit Herstellerbindung

Laut Profishop konnte man die Investoren mit den Vorteilen automatisierter Abwicklungsprozesse, hoher Datenqualität und geringer Retourenquote gewinnen. Zudem habe man die Business Angels mit dem Wegfall von Lagerhaltungskosten und der starken Bindung der Hersteller an Profishop überzeugt. Kunden des E-Commerce-Start-ups sind vorwiegend kleine und mittelständische Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe. Außerdem nutzen Freiberufler wie Handwerker und öffentliche Einrichtungen wie Bauhöfe von Kommunen und Gemeinden die Online-Plattform. Auch für Hersteller ist Profishop interessant: Der Fachhändler ermöglicht einen weiteren Marktzugang über das Portal. Laut Start-up profitierten Hersteller von besserer Vertriebsauslastung und reduzierten Kosten. Hinzu komme die Option, die Marktresonanz der eigenen Produkte tiefer zu verstehen. Im letzten Jahr hat das E-Commerce Start-up den Namen geändert: aus Crowdshop wurde Profishop. Der Titel soll nach Unternehmensangaben den B2B-Charakter der Plattform unterstreichen. In den kommenden Jahren will Profishop nach eigenen Angaben zum größten B2B-Online-Händler ohne eigenes Lager aufsteigen.

Profishop GmbH, Bremen
Tätigkeitsfeld: E-Commerce
Investoren: Business Angels
Volumen: siebenstellig