Halder trennt sich von Wasserspenderanbieter Aqua Vital

Halder trennt sich von Wasserspenderanbieter Aqua Vital
Verkauf an strategischen Investor: Halder trennt sich von Wasserspenderanbieter Aqua Vital
<

Aqua Vital hat einen neuen Eigentümer. Im Rahmen eines Trade Sales verkauft die Beteiligungsgesellschaft Halder den Wasserspenderanbieter an seinen US-amerikanischen Mitbewerber Culligan International. Halder hatte das Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Neuss im Sommer 2013 von den Private Equity-Häusern Aheim Capital und Buchanan Capital Partners erworben.

Mit seinen Lösungen adressiert Aqua Vital gewerbliche Kunden im mittelständischen Bereich. Das Angebot umfasst neben der Installation der Geräte auch den technischen Support wie Wartung und Service sowie den Verkauf von Verbrauchsartikeln – beispielsweise Trinkbechern oder Desinfektionssprays. Der Wasserspenderanbieter wurde 1999 von Peter Lázár in Neuss gegründet und beschäftigt heute laut eigenen Angaben mehr als 150 Mitarbeiter. Im Mai 2008 veräußerte der Gründer im Rahmen einer Nachfolgeregelung die Mehrheit der Unternehmensanteile an ein Investorenkonsortium, das unter anderem aus Aheim Capital und Buchanan Capital Partners bestand. Außerdem erwarb Aqua Vital-Geschäftsführer Jürgen Linde eine Minderheitsbeteiligung. Im Juni 2013 übernahm Halder die Anteile der Private Equity-Investoren, Linde blieb weiter investiert.

Wasserspenderanbieter wächst kräftig

Unter dem neuen Mehrheitsgesellschafter schlug das nordrhein-westfälische einen stärkeren Wachstumskurs ein. Hatte der Wasserspenderanbieter beim Einstieg Halders noch etwa 30.000 Kunden, sind es heute laut Unternehmensangaben bereits rund 60.000. Auch der Umsatz habe sich seit 2013 beinahe verdoppelt und lag im vergangenen Jahr bei rund 37 Mio. EUR, so Aqua Vital. Neben dem Einsatz von Telemarketing dürfte das Wachstum insbesondere auf die unter Halder getätigten Zukäufe zur Erweiterung des Geschäftsmodells zurückzuführen sein. So erwarb man 2014 revos watercooler und baute damit die eigene Position im deutschen Markt aus. Für die Expansion nach Belgien und in die Niederlande übernahm der Wasserspenderanbieter 2017 den belgischen Konkurrenten Kalimba. Noch im laufenden Jahr kauften Aqua Vital und Halder vom fränkischen Unternehmen Oxymount Technology unter anderem eine Reihe von Patenten mit dem Ziel, die eigene Position als Qualitäts- und Innovationsführer auszubauen.

Dritter Exit für Halder-Fonds

Fünf Jahre nach dem Einstieg schließt Halder nun die Beteiligung an dem Wasserspenderanbieter ab und veräußert ihn an Culligan International. Zu den finanziellen Details der Transaktion vereinbarten die Beteiligungsgesellschaft und das US-amerikanische Unternehmen Stillschweigen. Für Halder ist der Trade Sale von Aqua Vital der dritte Exit aus dem Portfolio des Fonds Halder Germany II.

 

Aqua Vital Quell- und Mineralwasser GmbH, Neuss
Tätigkeitsfeld: Getränke
Investor: Halder Beteiligungsberatung GmbH
Volumen: nicht veröffentlicht (Trade Sale)