Barrierefreier Umbau: Start-up sichert sich siebenstelligen Betrag

Barrierefreier Umbau: Start-up sichert sich siebenstelligen Betrag
Demografischer Wandel und höhere Lebenserwartung lassen die Zahl Pflegebedürftiger steigen. Damit diese Menschen länger zuhause wohnen können, berät Seniovo zum Thema barrierefreier Umbau.
<

Seniovo berät Interessierte zum Thema barrierefreier Umbau. Das Berliner Start-up übernimmt Antrags- und Umsetzungsprozess und hilft bei Bedarf bis zum Implementieren der entsprechenden Arbeiten bei den Kunden. In der Seed-Runde hat das Unternehmen jetzt einen siebenstelligen Betrag eingesammelt. Proptech1 Ventures investiert. Die Beteiligungsgesellschaft ist auf Immobilien-Start-ups spezialisiert. Zudem engagiert sich die IBB Beteiligungsgesellschaft. Media for Equity gibt es außerdem vom German Media Pool. Mit dem frischen Kapital wollen die Berliner ihr Produktportfolio erweitern.

Die Gesellschaft wird älter – demografischer Wandel und höhere Lebenserwartung lassen die Zahl Pflegebedürftiger in Deutschland steigen. Heute brauchen knapp drei Millionen Menschen Hilfe. In den nächsten zehn Jahren werden 500.000 weitere dazukommen. Gleichzeitig fehlen Pfleger und Heime. Außerdem: 90% der Senioren möchten trotz Pflegebedürftigkeit zuhause wohnen. Aber nur 2% aller Wohnungen sind barrierefrei. In der Regel übernehmen Kranken- oder Pflegeversicherungen die Kosten für den Umbau. Viele Betroffene rufen die Mittel jedoch nicht ab. Es fehlt an Wissen, die meisten sind schlicht überfordert von Bürokratie und Handwerkerangebot. An diesem Punkt will die Berliner Seniovo GmbH mit ihrem Geschäftsmodell helfen. Das Start-up will Pflegebedürftigen zielgruppengerechte Unterstützung anbieten – dadurch soll barrierefreier Umbau einfacher gelingen. Das Unternehmen fungiert nach eigenen Angaben als One Stop-Ansprechpartner: von der Beratung, über den digitalisierten Antrags- und Umsetzungsprozess bis zur Implementierung der Maßnahmen vor Ort. Dabei arbeiten die Berliner mit eigenen Handwerkern oder vermitteln zertifizierte Partner. Kassen sollen mit Hilfe der Firma Beratungs- und Verwaltungsaufwand reduzieren können. Zudem profitieren nach Ansicht von Seniovo ambulante Pflegedienste vom leichteren Zugang. Bisher bietet das Start-up deutschlandweit vorrangig Umbaumaßnahmen für Badezimmer an.

Nächste Schritte: barrierefreier Umbau für weitere Räume

Künftig sollen zusätzliche Produkte folgen. Die Erweiterung des Angebotsportfolios kann Seniovo jetzt mit Hilfe einer Kapitalspritze in siebenstelliger Höhe angehen. Die PropTech1 GmbH & Co. KG investiert – das Unternehmen hat sich auf Geschäftsmodelle rund um Immobilien spezialisiert. Zudem engagiert sich die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH. Außerdem steigt die GMPVC German Media Pool GmbH mit Media for Equity bei den Berlinern ein. Anja Rath, Managing Partner bei Proptech1, zeigt sich überzeugt vom Service des Start-ups und bestätigt vordringlichen und stetig wachsenden Bedarf in diesem Sektor. Zudem sei das Geschäftsmodell „attraktiv und skalierbar“. Gerade für diejenigen, die mit der Pflege von Angehörigen oder Patienten stark ausgelastet seien, werde barrierefreier Umbau um ein Vielfaches erleichtert. Neben Kapital will der Investor vor allem Zugang zu weiten Kreisen in der Immobilienwirtschaft ermöglichen.

Seniovo GmbH, Berlin
Tätigkeitsfeld: Proptech
Investoren: PropTech1 GmbH & Co. KG, IBB Beteiligungsgesellschaft mbH, GMPVC German Media Pool GmbH
Volumen: siebenstelliger Betrag (1. Finanzierungsrunde)