SkenarioLabs erhält Seed-Finanzierung

SkenarioLabs erhält Seed-Finanzierung
Zum Beispiel Property Asset Manager sollen von der Plattform des finnischen Start-ups SkenarioLabs profitieren. Die Lösung erhebt Immobiliendaten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz.
<

Das finnische Start-up SkenarioLabs bietet der Immobilienbranche eine Datenplattform an. Die Lösung soll Besitzern, Bauträgern oder Property Asset Managern Informationen rund um die Gebäude liefern. Detaillierte und verlässliche Datenerhebungen auf Basis von künstlicher Intelligenz sollen effizientere Verwaltung und maximierte Gewinne ermöglichen. In der Seed-Runde steigt der innogy Innovation Hub bei den Finnen ein – der Accelerator und Venture Capital-Arm des deutschen Energiekonzerns innogy. Die Höhe der Finanzierung ist nicht veröffentlicht. Mit dem frischen Kapital will SkenarioLabs weiter wachsen. Zudem steht der Eintritt in neue europäische Märkte auf dem Plan.

Die SkenarioLabs Ltd. bietet einen Service für die Immobilienbranche an. Das finnische Start-up betreibt eine Plattform, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz Gebäudedaten sammelt und auswertet. Bauträger, Besitzer und Property Asset Manager sollen Erkenntnisse gewinnen, wie sich die Performance ihres Immobilienportfolios verbessern lässt. Die Lösung verspricht effektivere Verwaltung und maximierte Gewinne. Das Portal lässt sich laut Machern für verschiedene Zwecke nutzen: um Instandhaltung oder Renovierungen zu planen, Risiken aufzudecken oder Erwartungen bezüglich Wert oder Miete der Gebäude zu formulieren. Die Datenerhebungen ermöglichen es laut SkenarioLabs aber auch, Energieverbrauch zu messen oder zu prognostizieren, wie erneuerbare Energien eingesetzt werden können. Das Unternehmen wurde 2015 gegründet. Bisher ist der Service in Finnland, Großbritannien und Schweden verfügbar. Nächster Schritt soll der Markteintritt in weitere europäische Märkte sein. Zunächst adressieren die Finnen Deutschland, die Schweiz und Polen.

SkenarioLabs überzeugt schnell erste Kunden

Außerdem will SkenarioLabs weiter wachsen. Diese Vorhaben kann das Start-up jetzt mit Hilfe einer Finanzierung angehen. In der Seed-Runde steigt der innogy Innovation Hub ein, der Accelerator und Venture Capital-Arm des deutschen Energiekonzerns innogy SE. Die Höhe der Finanzierung ist nicht veröffentlicht. Es ist das erste Engagement des Hubs in Skandinavien. Überzeugt hat den Geldgeber laut dessen Angaben unter anderem der schnelle Aufbau einer ersten Kundebasis. Alina Prawdzik vom innogy Innovation Hub sieht zudem großes Potenzial in der Technologie der Firma. Diese wird ihrer Ansicht nach dazu beitragen, das „intelligente Gebäude der Zukunft“ zu ermöglichen. Die Finnen sind nicht die einzigen, die neue Lösungen für die Gebäudetechnik anbieten und sich mit digitalen Immobilienzwillingen beschäftigen. In der vergangenen Woche hat Dotscene eine Finanzierung von High-Tech Gründerfonds und BitStone Capital erhalten. Das Freiburger Start-up will Immobilien mit mobilen Lasern erfassen und so über 3D-Modelle der Gebäude bessere Planung ermöglichen.

SkenarioLabs Ltd., Espoo (FIN)
Tätigkeitsfeld: Immobilien/KI
Investor: innogy SE via innogy Innovation Hub
Volumen: nicht veröffentlicht (1. Finanzierungsrunde)