Medienunternehmen geht an US-Beteiligungsgesellschaft

Medienunternehmen geht an US-Beteiligungsgesellschaft
KKR übernimmt die Tele München Gruppe.
<

Die Tele München Gruppe hat einen neuen Eigentümer. Der US-Beteiligungsriese KKR übernimmt das Medienunternehmen. Nach über vier Jahrzehnten verkauft Besitzer Dr. Herbert Kloiber die Firma. Tele München produziert selbst für Film und Fernsehen und vertreibt Lizenzen. Zudem hält die Gruppe Anteile an den TV-Sendern Tele 5 und RTL II. KKR will das Unternehmen zur führenden Plattform rund um Set, Kino und Fernsehen machen – auch über Zukäufe im noch fragmentierten Medienmarkt.

Seit über 45 Jahren ist die Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft aktiv. Das Medienunternehmen vereint alle Tätigkeiten rund um Film und Fernsehen unter einem Dach. Die Firma produziert selbst für Kino und TV. Zudem ist die Gruppe Programmanbieter für Leinwand, Home Entertainment und Video on Demand. Seit 2017 ist der eigene Channel Filmtastic zum Beispiel bei Amazon Prima abrufbar. Tele München handelt außerdem mit Lizenzen –über 3.200 Titel sind laut Tele München in der Bibliothek. Dazu kommen Anteile an den Fernsehsendern Tele 5 und RTL II. Seit 1977 leitet Dr. Herbert Kloiber die Firma.

Medienunternehmen über Zukäufe zu führender Plattform machen

Das ändert sich jetzt. Kloiber hat „mit Bedacht entschieden, mein Lebenswerk in die Hände von KKR zu übergeben“. Die US-amerikanische Beteiligungsgesellschaft übernimmt das Medienunternehmen vollständig. Der Investor verfolgt ehrgeizige Ziele. Philipp Freise, Partner und Leiter des europäischen Investmentteams für Technologie, Medien und Kommunikation, will gemeinsam mit Tele München etwas Neues im Film- und TV-Geschäft schaffen: „Eine Plattform, die vom Filmset bis ins Kino und zur TV-Auswertung die komplette Wertschöpfungskette mit starker eigener Produktion abdeckt.“ Ausbauen will Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. die Firma über weitere Zukäufe. Der Medienmarkt in Deutschland ist laut Beteiligungsgesellschaft bisher stark fragmentiert. Es fehle daher auch eine zentrale, präferierte Anlaufstelle für kreative Talente. CEO der neuen Plattform ist Fred Kogel. Er war Unterhaltungschef des ZDF, Geschäftsführer von Sat.1 und Kirch Media sowie CEO der Constantin Film AG und der Constantin Medien AG. Kogel will mit dem neuen Eigentümer eine „zukunftsorientierte Content Company“ aufbauen: „Gemeinsam werden wir hochwertige lokale Inhalte produzieren und internationale Spielfilme sowie Premium-Serien lizensieren und vertreiben.“ Für KKR ist es nicht die erste Investition im Medienbereich. Der Investor hat sich in der Vergangenheit unter anderem bei ProSiebenSat.1 engagiert. Kloiber wird als Berater an Bord bleiben. Details der Transaktion sind nicht veröffentlicht.

Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft, München
Tätigkeitsfeld: Medien
Investor: Kravis Roberts & Co. L.P.
Volumen: nicht veröffentlicht (Management Buyout)