Attenio sammelt 1,1 Mio. EUR für die Digitalisierung von Montageanleitungen ein

High-Tech Gründerfonds und Innovationstarter Fonds Hamburg stellen 1. Finanzierungsrunde

Attenio sammelt 1,1 Mio. EUR für die Digitalisierung von Montageanleitungen ein
Attenio sammelt 1,1 Mio. EUR für die Digitalisierung von Montageanleitungen ein
<

Keine Zeichnungen auf DIN A0-Bögen und dicke Ordner mehr beim Aufbau oder der Reparatur von Maschinen und Anlagen im Industriebereich. Das ist das Versprechen von attenio. Die Hamburger entwickeln eine Kooperationsplattform auf der Monteure und Servicetechniker die Montageanleitungen digitale abrufen können. In einer ersten Finanzierungsrunde erhielt das Start-up nun 1,1 Mio. EUR vom High-Tech Gründerfonds und dem Innovationstarter Fonds Hamburg.

Wer schon einmal einen Schrank eines bekannten schwedischen Möbelherstellers aufgebaut hat, der weiß: Einen Großteil der benötigten Zeit starrt man auf die Aufbauanleitung und versucht die korrekten Schrauben und Bauteile für den nächsten Montageschritt zu identifizieren. Dass auch beim Aufbau von Industriemaschinen und -anlagen heutzutage noch überwiegend Papierausdrucke und dicke Aktenordner zum Einsatz kommen, wollten drei Doktoranden der Technischen Universität Hamburg nicht weiter hinnehmen und gründeten 2016 das Industrial-Start-up attenio. Laut den Hamburgern verbringen Monteure und Servicetechniker in Industrieunternehmen bis zu 30% ihrer Arbeitszeit mit dem Suchen, Verstehen und Interpretieren von Informationen. Meister und Vorarbeiter seien sogar bis zu 50% ihrer Zeit damit beschäftigt, Fragen zur Montagesituation zu klären. Die von attenio entwickelte Software-Lösung soll nicht nur Montageanleitungen digital bereitstellen, sondern auch Live-Informationen – wie zum Beispiel die Verfügbarkeit der benötigten Teile oder die Dokumentation – ermöglichen. Die Kooperationsplattform will sich so an den Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter orientieren und ihnen zum entsprechenden Zeitpunkt alle für sie relevanten Informationen visualisieren. Die Mitarbeiter könnten dann alles bequem vom Tablet oder einer Datenbrille ablesen, so das Versprechen.

Digitale Montageanleitungen vor Markteintritt

Das Team rund um die drei Gründer Dr. Philipp Halata Dr. Florian Tietze und Dr. Fedor Titov ist laut Unternehmensangaben seit der Gründung auf zehn Personen angewachsen. Auch weist der Internetauftritt von attenio bereits erste Kunden aus, darunter den Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnikgeräten Dräger, das Hamburger Maschinenbauunternehmen Kroenert und den Schweizer Industriekonzern oerlikon. Mit den 1,1 Mio. EUR, die das Start-up in der nun abgeschlossenen Finanzierungsrunde eingeworben hat, soll der finale Markteintritt der Kooperationsplattform und damit auch der digitalen Montageanleitungen gestemmt werden. Das Kapital stammt von den beiden Frühphaseninvestoren High-Tech Gründerfonds und Innovationstarter Fonds Hamburg.

attenio GmbH, Hamburg
Tätigkeitsfeld: Software
Investoren: High-Tech Gründerfonds Management GmbH, IFB Innovationsstarter GmbH
Volumen: 1,1 Mio. EUR (1. Finanzierungsrunde)