Start-up für digitales Sprachtraining sammelt 5 Mio. EUR ein

BayBG und Ventech investieren in digital publishing

BayBG und Ventech investieren in digital publishing: Start-up für digitales Sprachtraining sammelt 5 Mio. EUR ein
BayBG und Ventech investieren in digital publishing: Start-up für digitales Sprachtraining sammelt 5 Mio. EUR ein
<
Werbung

Bildnachweis: ©venimo – stock.adobe.com.

Internationale Unternehmen stehen vielfach vor der Herausforderung, die beruflichen Sprachkenntnisse der Mitarbeiter zu testen und zu verbessern. Mit seiner B2B-SaaS-Plattform Speexx setzt das Start-up digital publishing dort an und will ermöglicht ein digitales Sprachtraining auf allen Endgeräten, wie das Unternehmen mitteilt. Um das weitere Wachstum zu finanzieren, stellen die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft und Ventech in einer neuen Finanzierungsrunde 5 Mio. EUR zur Verfügung.

Sprachbarrieren stellen insbesondere in international aktiven Unternehmen ein Problem dar. Können sich die Mitarbeiter nicht eindeutig untereinander verständigen, erhöht sich die Gefahr von Fehlern und es drohen Produktivitätseinbußen. Das Münchner Start-up digital publishing – nicht zu verwechseln mit dem Hueber Verlag, der unter der Marke digital publishing ebenfalls Sprachlernangebote vertreibt – stößt mit seiner Plattform Speexx in diese Problemstellung. Laut Angaben des Unternehmens bietet die Lösung aber weit mehr als nur ein digitales Sprachtraining. Sie umfasst eine KI-basierte Bedarfsanalyse, Assessment, adaptives Lernen, dauerhaften Performance Support und HR Tools. Weiter heißt es, die seit 2012 entwickelte Plattform würde mittlerweile von rund 1.000 Unternehmen und Organisationen genutzt und habe etwa 8 Millionen User. Digital publishing weist unter anderem die UBS, Merck und Volkswagen sowie Institutionen wie die UNO oder die Europäische Zentralbank als Sprachtraining-Kunden aus. Speexx, die als Software as a Service-Lösung angeboten wird, ist vollständig digital und funktioniert laut den Münchnern auf allen technischen Plattformen und Endgeräten.

Digitales Sprachtraining soll weiter wachsen

Digital publishing unterhält mittlerweile neben dem Hauptsitz in der bayerischen Landeshauptstadt Büros in London, Madrid, Mailand, Paris, Sao Paulo, New York und Shanghai. Das Unternehmen sieht in der weiter anhaltenden Corona-Pandemie eine Chance, das eigene Geschäft weiter auszubauen. „Im Enterprise-Segment hat das Thema ‚Business Continuity‘ in den letzten Monaten enorm an Bedeutung gewonnen, Unternehmen stellen sich auf die neue Normalität ein. Hybrides Arbeiten und nutzerzentrierte berufliche Weiterbildung am digitalen Arbeitsplatz ersetzen tradierte Modelle, die digitale Transformation erfährt gerade einen enormen Schub“, so Jörg Koberling, Gründer und CEO von digital publishing. Das weitere internationale Wachstum soll mit der nun abgeschlossenen Finanzierungsrunde über 5 Mio. EUR finanziert werden. Die Mittel stammen von der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft und dem französischen Investor Ventech.

digital publishing AG, München
Tätigkeitsfeld: E-Learning
Investoren: BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH, Ventech SAS
Volumen: 5 Mio. EUR (1. Finanzierungsrunde)