Startup-Impuls zeichnet Hannovers Gründerideen aus

Preisgelder im Wert von mehr als 100.000 EUR vergeben

Startup-Impuls zeichnet Hannovers Gründerideen aus
Startup-Impuls zeichnet Hannovers Gründerideen aus
<

Mit Preisen im Wert von mehr als 100.000 Euro haben hannoverimpuls und die Sparkasse Hannover zum 18. Mal die besten innovativen Gründungen rund um Hannover ausgezeichnet. Damit zählt Startup-Impuls zu den am höchsten dotierten regionalen Gründungswettbewerben in Deutschland.

9 Gewinner ausgezeichnet

114 Gründerinnen und Gründer hatten ihre Geschäftsideen für die drei Preiskategorien eingereicht, 9 Gewinner wurden ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde zudem ein Marketing-Sonderpreis der Hannover Marketing & Tourismus GmbH im Wert von 5.000 Euro vergeben. Beim Hauptpreis, der insgesamt mit fast 70.000 Euro dotiert war, wurde vor allem auch das internationale Potenzial der Geschäftsideen berücksichtigt. Überzeugen konnten Crafting Future, die 36.000 EUR als Sieger erhielten, gefolgt vom Zweitplatzieren HOMB, die mit 21.000 EUR von der Bühne gingen, und auf dem dritten Platz landete das Team um Flexxter, das sich über 11.000 EUR freuen darf. Marina Barth, Vorstandsmitglied der Sparkasse Hannover, freut sich über die Tradition des Gründerpreises: „Die Erfahrungen aus 18 Jahren Gründungswettbewerb in Hannover zeigen, Hannover hat enormes Potenzial! Startups sind ein Wirtschaftsmotor für die Region und schaffen Arbeitsplätze. Und wenn damit auch noch Antworten auf große Fragen wie Ressourcenknappheit oder Klimawandel geliefert werden, spricht das einmal mehr für die Zukunftsfähigkeit des Standortes Hannover.“

Sonderpreise für verschiedene Kategorien

Der Sonderpreis „Solo-Start“ ging wie der Name bereits sagt an einen Einzel-Gründer: Tim Göbel von Tiny Hotel überzeugte mit seinem Geschäftskonzept und erhielt 10.000 EUR, weitere 2.000 EUR gingen jeweils an Sandy Jäger von Funtasiemobil und Stella Kocademirci (fühl dich gut). Das siebenköpfige Team um eco:fibr wurde mit dem Sonderpreis „Hochschule & Wissenschaft“ ausgezeichnet. Das Start-up möchte pflanzliche Reststoffe von Ananasplantagen in Costa Rica nachnutzen und mit Zellstoff aus Ananaspflanzen eine Alternative zum Holzzellstoff schaffen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Hinzu kommen individuelle Beratungsangebote im Wert von bis zu 10.000 Euro. Preis-Sponsor ist die Gehrke Econ Unternehmensberatungsgesellschaft mbH, ihr Geschäftsführer Oliver Vogt ist der Preispate dieses Sonderpreises. Für alle gab es noch einen Bonus on top: Die nominierten Teams und Solo-Starter erhalten einen professionellen Imageclip für ihr Unternehmen und ein umfangreiches Pitch-Training im Gesamtwert von je 1.500 Euro.

Marketingförderung in Corona-Zeiten

Die Hannover Marketing & Tourismus GmbH hat sich zudem mit dem Marketing-Sonderpreis zum Ziel gesetzt, trotz der Coronapandemie den Mut zur Gründung gerade im B2C-Segment besonders unterstützen. Mit den 5.000 EUR Preisgeld sollen Marketingmaßnahmen und ein vierwöchiger Pop-up-Store finanziert werden. Die Preisträgerin ist Nadja Anna Siever, die mit RE-qui Produkte aus alten Pferdedecken gestaltet und anbietet – ein passgenaues neues Aushängeschild für die Pferderegion Hannover. Doris Petersen, Geschäftsführerin der hannoverimpuls GmbH, ist von der Strahlkraft des Wettbewerbs begeistert: „Besonders in Krisenzeiten wie diesen gehen von den überzeugenden, innovativen Geschäftsideen der Teilnehmenden wichtige Impuls auch an den etablierten Mittelstand aus, neue Perspektiven zu entwickeln. Ökologie, Nachhaltigkeit und smarte Lösungsangebote lassen uns gemeinsam optimistisch in die Zukunft blicken. Die Öffentlichkeit, die wir trotz Corona durch die Übertragung per Livestream herstellen konnten, ist für die Teams eine verdiente, wichtige PR.“