Versicherungsplattform RGI übernimmt Software-Anbieter Flexperto

Venture Capital-finanziertes SaaS-Start-up künftig Teil eines europäischen Marktführers

RGI übernimmt Software-Anbieter Flexperto
RGI übernimmt Software-Anbieter Flexperto
<
Werbung

Bildnachweis: ©vladdeep – stock.adobe.com.

Der europäische Marktführer der digitalen Transformation von Versicherern, RGI, übernimmt zu 100% den deutschen Softwareanbieter für digitale B2C-Kommunikation Flexperto. Damit gelingt den Investoren IBB Ventures, hub:raum, Berliner Volksbank Ventures, alubi Capital sowie weiteren Business Angels ein erfolgreicher Exit.

RGI erweitert Präsenz

Mit dem Kauf plant RGI, ein Portfoliounternehmen von Corsair Capital, seine Präsenz in der DACH-Region auszubauen. Flexperto soll zudem dabei unterstützen, das Ökosystem innovativer Lösungen von RGI zu erweitern. Seit der Gründung im Jahr 2012 ist das Start-up stark gewachsen und konnte 2015 Venture Capital mit an Bord holen. Zu den Investoren gehören der Technologie-Inkubator der Deutschen Telekom hub:raum, IBB Ventures, Berliner Volksbank Ventures, alubi Capital, Marc Rindermann und weitere Business Angels, die sich in mehreren Finanzierungsrunden an dem Start-up beteiligt hatten. Felix Anthoni, CEO von FLexperto blickt positiv in die Zukunft: Dank unserer Partnerschaft mit RGI und Corsair sind wir besser denn je gerüstet, die Aktivitäten von FLEXPERTO in andere europäische Märkte wie Italien und Frankreich auszuweiten. Das entspricht unserer Mission, europäischer Marktführer für digitale B2C-Kommunikation im Bereich der Finanzdienstleistungen zu werden. Durch den Zusammenschluss bündeln wir die Erfahrung von RGI in Bezug auf Kernsysteme mit unserem Knowhow über digitale Kundenerfahrungen. Zudem können wir im Bereich sicherer Kommunikations-Archivierung und Signaturlösungen fortan auch eigene Lösungen aus der Gruppe bieten“, erklärt er. „Die globale Pandemie hat gezeigt, wie wichtig eine nahtlose digitale Kommunikationserfahrung für jedes Unternehmen mit Endkundenkontakt geworden ist und wir freuen uns darauf, unseren Wachstumskurs fortzusetzen und unseren Entwicklungseinsatz zu erhöhen.“

Plattform für Versicherer

Das SaaS-Start-up zählt mehr als 100 Unternehmenskunden, vor allem aus dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor. Mit seiner vollständig webbasierten Plattform für digitale Beratung können Vertriebsmitarbeiter digital mit ihren Kunden kommunizieren und Versicherer somit ihre Vertriebseffizienz steigern. „Kundenzufriedenheit ist ein entscheidender Erfolgsfaktor in der Versicherungsindustrie, und unsere Kunden haben große Schritte in der Entwicklung digitaler Dienstleistungen gemacht, die es einfacher, verständlicher und komfortabler machen, Risiken zu managen und eine verbesserte Kundenerfahrung zu bieten“, sagt Cécile André Leruste, CEO der RGI-Gruppe. „Ein Schlüsselaspekt der langjährigen Strategie von RGI war immer, die Digitalisierung im europäischen Versicherungsmarkt zu beschleunigen und mit dem Zuwachs der cloudbasierten Kommunikationsplattform von Flexperto wird es den Unternehmen möglich sein, über digitale Kanäle einfach und effektiv mit Kunden zu kommunizieren.“ Und auch der RGI-Investor Corsair Capital zeigt sich zufrieden: „In der heutigen digitalen Welt befassen sich Versicherer damit, das Potenzial von Technologien voll auszuschöpfen, um ihre Kernprozesse zu vereinfachen und zu digitalisieren, und der Zuwachs durch FLEXPERTO wird es RGI ermöglichen, sowohl sein Lösungsangebot als auch seinen geografischen Fußabdruck zu vergrößern, um seine wachsende Kundenbasis besser zu versorgen. Diese Akquisition deckt sich mit den strategischen Wachstumsinitiativen von RGI und wir sind zuversichtlich, dass das Unternehmen durch die Möglichkeiten des Versicherungstechnologiesektors seine weltweite Präsenz und Spitzenposition ausbauen wird“, sagt Raja Hadji-Touma, Partner bei Corsair Capital.