Chorus CleanTech (Ausgabe 8-9/2007)

<

Umwelt und Technologie treffen Private Equity
Seit 1999 vermittelt der in Neubiberg bei München ansässige Anbieter Chorus Medien-, Immobilien- und Lebensversicherungsfonds (u. a. ApolloMedia) und hat in diesem Zeitraum nach eigenen Angaben mehr als 500 Mio. Euro Eigenkapital platziert. Sein Erstprodukt in der Anlageklasse Private Equity wird bei der Investmentauswahl von Fleischhauer, Hoyer & Partner mit Sitz in München beraten und zielt auf Zielfonds, deren Investitionsschwerpunkt im Bereich der Verbindung von Umwelt und Technologie unter ökonomischen Gesichtspunkten liegt.

Auswahl aus derzeit 50 Zielfonds weltweit
Unter der Überschrift „CleanTech“ werden „zukunftsweisende Investitionsfelder“ wie z. B. Nutzung erneuerbarer Energien, wirtschaftlicher Einsatz fossiler Brennstoffe, Güter- und Personentransport, Recyclingtechniken, Wasserversorgung und Materialwesen verstanden. Die Zahl weltweit existierender Cleantech-Fonds, die das Anlageuniversum des Dachfonds bilden, wird mit ca. 100 angegeben, von denen wiederum ca. 50 als Investitionsziele in Frage kommen. Die Investoren müssen den Zeichnungsbetrag von mindestens 10.000 Euro zzgl. 5% Agio sofort in voller Höhe aufbringen, was zwar für niedrig verzinsliche Bankguthaben im Fonds sorgt, aber auch die Verfolgung säumiger Einzahler aus späteren Kapitalabrufen überflüssig macht.

Die Kostenstruktur

Die anfänglichen Weichkosten belaufen sich ohne Agio und auf Basis des planmäßigen Fondsvolumens von 20 Mio. Euro auf 8,78%. Zusätzlich fallen 2,8% einmalige Konzeptionsvergütung an, die erst aus den ersten Rückflüssen für den Dachfonds zu bezahlen ist. Neben laufenden jährlichen Kosten von 0,75% im Jahr 2007 und 1,25% (plus 1% Dynamik in den Folgejahren) und einer Performance Fee von 8,5% nach 8,0% Hurdle Rate ist der Einsatz des Dachfondsberaters gesondert zu vergüten: einmalig 1,5% des in Zielfonds bzw. 2,0% des in Direktbeteiligungen investierten Volumens und 2,25% aller Nettoerträge des Dachfonds.

Fazit:
Das Thema Cleantech birgt enorme wirtschaftliche Chancen, die von ökologischen und ökonomischen Notwendigkeiten sowie politischem Druck flankiert sind. Von den dereinst (hoffentlich) zu Rendite geronnenen Chancen ist auf dem Weg zum Anleger eine beachtliche Reihe von Kostenpositionen abzugelten. Für nachhaltigkeitsorientierte Investoren bietet das Produkt die Möglichkeit, gewisse unerwünschte Branchen auszuschließen oder zumindest gezielt unterzugewichten.

Volker Deibert

Chorus CleanTech GmbH & Co. KG   

Volumen                       20,0 Mio. Euro, max. 100,0 Mio. Euro   

Minimum                      10.000 Euro     

Laufzeit                        31.12.2019 + max. 2 x 2 Jahre  

Zeichnungsschluss        30.09.2007 + max. 9 Monate                

Investmentthema           „Green Money“-Zielfonds, 10-20% direkte Co-Investments     

Anzahl Portfoliogesellschaften    10-15 Zielfonds + Direktinvestments = ca. 200 Portfoliounternehmen

www.chorus-gruppe.de