Live aus dem Inkubator: Funus

<
Werbung

Das besondere sind Synergieeffekte

Sven Boukal und Stephan-Nicolas Kirschner, Gründerteam von FunusDoch auch Reibungspunkte sind in der Zusammenarbeit zwischen Start-up und Inkubator normal. Bei Funus führte das Anfang 2013 zu einem Technologiewechsel, der uns aber im Nachhinein betrachtet, deutlich schneller und flexibler machte. Das Besondere an einem Inkubator sind aber zweifelsohne die Synergieeffekte. Nicht nur wir können mit unserer langjährigen Erfahrung, in den jeweiligen Bereichen, anderen Start-ups bei M Cube helfen, sondern lernen auch von ihrem Know-how. Das funktioniert Dank regelmäßiger Treffen mit den anderen Gründern und einem guten Austausch zwischen den Teams sehr gut.

Gestartet sind Sven Boukal und ich mit Funus vor knapp einem Jahr, mittlerweile sind wir, inklusive externen Mitarbeitern, im unteren zweistelligen Headcount-Bereich. Mit Funus.de und Bestattungsvergleich.de ging unser Produkt Anfang Mai online und beide Seiten haben mittlerweile drei erfolgreiche Monate, seit dem Launch, hinter sich.

Fazit

Anfang September sind wir ein ganzes Jahr „im Cube“, wie es bei uns intern heißt. Wir haben viel geschafft, gelernt und auch gekickert. Rückblickend würden wir die Entscheidung „pro Inkubator” jederzeit wieder treffen – wenn es mit einer neuen Idee wieder so gut passt, wie bei M Cube und Funus.

Das ist M Cube:
Der Inkubator M Cube wurde von der Führungsriege von Check24 gegründet. Als Präsenz-Inkubator erhalten die Start-ups neben Kapital und Coachings auch Büroräume. www.m-cube.de

Das ist Funus Online Service:
Die Funus Online Service GmbH betreibt verschiedene Internetplattformen, auf denen Nutzer kostenlos Angebote und Leistungen von Bestattern vergleichen können. Auf www.funus.de können Nutzer online Angebote einholen, ein Beratungsgespräch mit dem Bestatter vereinbaren oder Bestattungsleistungen buchen. Für Bestattungsunternehmen dient Funus Online Service als digitale Vertriebsplattform.