DBAG beteiligt sich an DNS:NET

Panthermedia
<

Insgesamt 5 Mio. EUR fließen der DNS:NET zu. Vorgesehen sind eine Kapitalerhöhung und eine stille Beteiligung. Dabei wird die DBAG aus ihrer Bilanz 2,1 Mio. EUR investieren, der DBAG Expansion Capital Fund wird weitere 2,9 Mio. EUR bereitstellen. Damit erwirbt die DBAG 10,5%, 14,5% gehören künftig dem Fonds. Wenn das Unternehmen weiter wächst, sind weitere Investitionen vorgesehen, heißt es in einer Mitteilung des Finanzinvestors.

DNS:NET erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von knapp 13 Mio. EUR und beschäftigt 30 Mitarbeiter. Alleingesellschafter ist bisher Gründer Alexander Lucke. DNS:NET bietet Privat- und Geschäftskunden Telekommunikations-, Internet- und Rechenzentrumsdienstleistungen auf Basis eigener und gemieteter Glasfaser-basierter Netz-Infrastruktur an und arbeitet derzeit daran, strukturschwache Regionen im Berliner Raum und Brandenburg mit Breitband-Internetverbindungen auszustatten. Wachstum soll außerdem der Ausbau des Glasfasernetzes bringen.