Business Angel Institute bald in Deutschland

Thinkstock/Catherine Yeulet
<

Die Wiener Gesellschaft Venionaire Capital (www.venionaire.com) gründete das BAI Anfang 2013 für die Weiterbildung von Frühphaseninvestoren, den Wissenstransfer unter den Business Angels und zum Nachweis von Angel-Kompetenz. Erklärte Ziele sind die Steigerung der Anzahl aktiver Business Angel, deren Professionalisierung durch praktisch und akademisch fundierte Best Practices sowie der Erfahrungsaustausch durch internationale Netzwerke. Hierfür organisiert das Institut Treffen, Workshops und Lehrgänge, die auf das ISO-geprüfte Zertifikat „Certified Business Angel“ vorbereiten.

Das Zertifikat richtet sich an Unternehmer oder Topmanager, welche die zeitlichen und finanziellen Voraussetzungen haben, um sich an Jungunternehmen zu beteiligen. Der Lehrgang ist in sechs Module – von Deal Screenings bis Exit – aufgeteilt, wobei jedes Modul an drei aufeinanderfolgenden Tagen stattfindet. Vortragende sind erfahrende Business Angels, Professoren und Vertreter von Angel-Organisationen. Die Kosten pro Modul betragen 1.920€, die Prüfung selbst 3.010 EUR. Bei Nachweis von Praxis- und Fachwissen ist ein Prüfungsantritt auch ohne Lehrgang möglich.

In Österreich kann man sich derzeit über courseticket oder die Netzwerkpartner anmelden. In Deutschland startet der erste Lehrgang im Juli an der Bucerius Business School in Hamburg. Weitere Informationen können Sie per Mail anfordern.