Munich Investment Forum 2015: Start-ups im Austausch mit Kapitalgebern

<

Highlight der Veranstaltung waren die Speed-Pitches, von denen drei Jungunternehmer für ihre Geschäftsideen vom Publikum ausgezeichnet wurden. Darunter fiel das Start-up Toposens(www.toposens.de), das ein Verfahren zur Positionsbestimmung von Objekten in 3D und in Echtzeit auf Basis von Ultraschalltechnologie entwickelt. Platz 2 erreichte Lilium (www.lilium-aviation.com) mit seinem elektrisch betriebenen senkrechtstartenden und -landenen Jet. Ausgezeichnet wurden auch die Gründer von Baristina, die mit Wasser, Kaffee, Hitze und Druck eine Einweg-Espressomaschine erzeugen.

Bei den Start-ups handelte es sich um ausgewählte Spin-offs von Fraunhofer Venture und den Gründungseinrichtungen der Münchner Hochschulen CeTIM, LMU Entrepreneurship Center, Strascheg Center for Entrepreneurship und UnternehmerTUM.

Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 66 Institute und Forschungseinrichtungen mit einem jährlichen Forschungsvolumen von mehr als 2 Mrd. EUR. Als Partner von Spin-offs der Fraunhofer-Gesellschaft, Fraunhofer-Instituten, Industrie und Kapitalgebern unterstützt Fraunhofer Venture (www.fraunhoferventure.de) Wissenschaftler aus dem Fraunhofer-Umfeld auf ihrem Weg zum eigenen Technologie-Unternehmen. Seit 1999 wurden etwa 400 Gründungskonzepte entwickelt, 150 Ausgründungen unterstützt und 90 Beteiligungen eingegangen.