SHS steigt bei SIS-Schwager-Gruppe ein

Fotolia/psdesign1
<

Die SIS-Schwager-Gruppe entwickelt und produziert seit 2005 Medizinprodukte zur Behandlung von Gefäßerkrankungen und -verengungen. Zur Unternehmensgruppe gehören die SIS Medical AG und die Schwager Medica AG. Erstere ist die Distributionsfirma der Schwager Medica AG. Zu den erfolgreichsten Produkten im Markt sollen dabei die druckfesten und kleinen Hochleistungsballonkatheter zählen. Die Mehrheitsbeteiligung von SHS und das damit verbundene frische Kapital sollen das Wachstumspotenzial und die Marktpositionierung der SIS-Schwager-Gruppe ausschöpfen und die Expansion in neue Märkte vorantreiben.

Durch den Erwerb der SIS-Schwager-Gruppe möchte die SHS ihre strategische Weiterentwicklung fortsetzen. Laut Angaben des Fondsmanagement möchte man vermehrt in etablierte Firmen investieren, etwa für Expansionsfinanzierungen, Gesellschafterwechsel und Nachfolgesituationen. Für den vierten Fonds hatte die Beteiligungsgesellschaft 125 Mio. EUR eingeworben. Das Fondsvolumen des Vorgängerfonds lag noch bei 50 Mio. EUR. Der Tübinger Investor plant nach eigenen Angaben in den nächsten Monaten weitere Übernahmen und Beteiligungen in der Medizintechnik- und Life Sciences-Branche.

SIS Medical AG und Schwager Medica AG       Winterthur (CH)
Tätigkeitsfeld: Medizintechnik
Investor: SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement GmbH via SHS IV Fonds
Volumen: nicht veröffentlicht (Mehrheitsbeteiligung)