1. Finanzierungsrunde: casavi mit frischem Kapital

1. Finanzierungsrunde: casavi bekommt frisches Kapital
High-Tech Gründerfonds und Bayern Kapital schieben Münchner Hausverwaltungs-Start-up an.
<

Ziel des Jungunternehmens ist es nach eigenen Angaben die Kundenzufriedenheit zu verbessern und darüber hinaus Kosten- und Effizienzvorteile für Haus- und Immobilienverwalter zu erzeugen. Dazu wurde eine Software as a Service-Plattform entwickelt mit der die Wünsche der Eigentümer nach mehr Transparenz, besserer Erreichbarkeit und höherem Servicekomfort bedient werden können soll. Von der Bereitstellung tagesaktueller Informationen für die Bewohnerschaft über die Koordination von Instandhaltungsarbeiten bis hin zu Abrechnungsthemen sollen die Verwalter ihre bislang eher im Hintergrund erbrachten Dienstleitungen besser darstellen können. Außerdem verspricht casavi Kosteneinsparungen, da sich redundante Anfragen vermeiden oder Portokosten durch digitale Dokumentenbereitstellung reduzieren ließen.

Laut eigenen Angaben ist die Plattform seit Herbst 2015 verfügbar und wird inzwischen von rund 20 Unternehmen eingesetzt. Nach dem Abschluss der Finanzierungsrunde soll allen voran der eigene Vertrieb ausgebaut werden. Außerdem strebt casavi Partnerschaften mit branchennahen Dienstleistern, wie Energieversorgern, Kabelnetzbetreibern und Verwaltungssoftwareanbietern an. Casavi war im Herbst 2015 Teil der dritten Klasse des You Is Now-Accelerators, der zu Scout24-Gruppe gehört.

 

casavi GmbH   München
Tätigkeitsfeld: Immobilien / Software-as-a-Service
Investoren: High-Tech Gründerfonds Management GmbH, Bayern Kapital GmbH
Volumen: nicht veröffentlicht (1. Finanzierungsrunde)