Immunic wirbt weitere 4 Mio. EUR ein

Der IBG Risikokapitalfonds steigt mit 4 Mio. EUR in die erweiterte Series-A-Finanzierungsrunde des Martinsrieder Biotech-Start-ups Immunic ein.
Der IBG Risikokapitalfonds steigt mit 4 Mio. EUR in die erweiterte Series-A-Finanzierungsrunde des Martinsrieder Biotech-Start-ups Immunic ein.
<

Das Biotech-Start-up Immunic AG mit Sitz in Martinsried bei München erweitert seine im September 2016 abgeschlossene erste Finanzierungsrunde auf nun insgesamt 21,7 Mio. EUR. Als neuer Inverstor ist der Risikokapitalfonds des Landes Sachsen-Anhalt IBG Risikokapitalfonds II dem Investorenkonsortium beigetreten, das vom niederländischen Lead-Investor LSP und dem Co-Lead-Investor LifeCarePartners angeführt wird.

Das im April 2016 gegründete Biotech-Unternehmen Immunic hat sich auf die Entwicklung von oral verfügbaren, immunmodulatorischen Wirkstoffen fokussiert, mit deren Hilfe Erkrankungen mit immunologischem oder autoimmunologischem Hintergrund, wie beispielsweise Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn und Schuppenflechte behandelt werden sollen, so das Unternehmen. Das Start-up aus aus Planegg-Martinsried bei München entwickelt Medikamentenkandidaten bis hin zum ersten Nachweis ihrer klinischen Wirksamkeit in Patienten, dem sog. Clinical Proof of Concept.

Für Patienten mit schweren Erkrankungen im Bereich der immunologischen und autoimmunologischen Erkrankungen, wie z.B. chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, werden nach Aussage des Unternehmens dringend innovative Therapien benötigt. Vor allem würden Therapien gesucht, die sicher und einfach in Tablettenform verabreicht werden könnten, denn Tabletten würden sowohl von Patienten als auch von den Gesundheitssystemen einer intravenösen Gabe vorgezogen.

Im September 2016 hatte Immunic das Immunologie-Portfolio der 4SC AG übernommen. Die Übernahme umfasste sämtliche Arzneimittel-Entwicklungsprogramme im Bereich Immunologie sowie das damit verbundene geistige Eigentum, Patente und Know-how. Nach der Transaktion setzt das Martinsrieder Unternehmen alle Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für die Entwicklungsprogramme selbstständig fort, während 4SC eine Einmalzahlung sowie künftige Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen erhält.

Ebenfalls im September 2016 hatte Immunic in einer der größten Erstfinanzierungs-Runden in der deutschen Biotech-Branche 17,5 Mio. EUR von einem Venture Capital-Konsortium unter der Führung des Life Science und Biotechnologie-Investors Life Sciences Partners und der Schweizer Investment-Gesellschaft LifeCare Partners eingesammelt. Weitere Investoren der Series A-Finanzierung sind Bayern Kapital und der High-Tech Gründerfonds sowie einige Business Angels.

Immunic AG   Martinsried
Tätigkeitsfeld:
Biotech
Investor: bmp Beteiligungsmanagement AG via IBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt Risikokapitalfonds II GmbH & Co. KG
Volumen: 4 Mio. EUR (1. erweiterte Finanzierungsrunde)