Kälte Eckert holt sich Eigenkapitalinvestor an Bord

Der Frankfurter Private Equity-Investor VR Equitypartner beteiligt sich mehrheitlich am mittelständischen Familienunternehmen Kälte Eckert aus Markgröningen.
Der Frankfurter Private Equity-Investor VR Equitypartner beteiligt sich mehrheitlich am mittelständischen Familienunternehmen Kälte Eckert aus Markgröningen.
<

Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner GmbH steigt mit einer Mehrheitsbeteiligung bei der Kälte Eckert GmbH aus Markgröningen ein, um das Unternehmen bei seiner geplanten Wachstumsstrategie zu unterstützen.

Die Kälte Eckert GmbH ist Anbieter umweltfreundlicher Kälteanlagen mit Kernkompetenz bei Großküchen, in der Gewerbekälte, der Industriekälte und der Klimatisierung. Das Familienunternehmen mit rund 50 Mitarbeitern ist laut eigener Aussage bundesweit Technologieführer im Bereich alternativer ökologischer Kühlmittel. Zu den Kunden des baden-württembergischen Mittelständlers zählen nach eigenen Angaben Großkonzerne wie beispielsweise Daimler, UniCredit oder LBBW. Geführt wird das 1966 als Einmann-Betrieb von Horst Eckert gegründete Unternehmen heute von seinen Söhnen Michael Eckert und Holger Eckert. Beide Brüder bleiben nach der Transaktion alleinige Geschäftsführer von Kälte Eckert. Außerdem sind sie auch künftig mit einem signifikanten Anteil am Unternehmen beteiligt. Ihnen zugeordnet soll in den nächsten Jahren eine qualifizierte zweite Führungsebene etabliert werden.

Nachhaltigkeit vor kurzfristigem Exit-Denken

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in Deutschland, Österreich und der Schweiz und begleitet mittelständische Familienunternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung bei Wachstumsstrategien und Finanzierungsmodellen. Beteiligungsanlässe sind Wachstums- und Expansionsfinanzierungen, Unternehmensnachfolgen oder Gesellschafterwechsel. Der Kapitalgeber bietet Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen sowie Mezzaninefinanzierungen an. Als Tochter der DZ Bank, dem Spitzeninstitut der Genossenschaftsbanken in Deutschland, stellt der Private Equity-Investor nach eigener Aussage die Nachhaltigkeit der Unternehmensentwicklung konsequent vor kurzfristiges Exit-Denken. Das Portfolio umfasst derzeit rund 100 Unternehmen mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. EUR. Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat die Beteiligungsgesellschaft im Jahr 2015 auch einen Fonds für Beteiligungen an kleinen und mittleren Unternehmen aufgelegt. Die Fonds-Mittel werden jeweils zur Hälfte von der VR Equitypartner GmbH und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. Der EFRE-Anteil wird dabei vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgereicht.

Gemeinsame Wachsumsstrategie

Nach der Mehrheitsübernahme bleibt Kälte Eckert unverändert als selbständiges Unternehmen erhalten. Die gemeinsame Wachstumsstrategie von VR Equitypartner und Kälte Eckert beinhaltet laut des Unternehmens sowohl die Erschließung neuer Märkte, den selektiven Ausbau des Produktangebots als auch die Prüfung neuer Standorte und Unternehmenszukäufe. In diesem Zusammenhang soll die Zahl der Fachkräfte ausgebaut und die Organisationsstruktur an die zunehmende Unternehmensgröße angepasst werden. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen. Zu den Vertragsdetails haben die Partner Stillschweigen vereinbart.

Kälte Eckert GmbH   Markgröningen
Tätigkeitsfeld:
Kältetechnik
Investor: VR Equitypartner GmbH
Volumen: nicht veröffentlicht (Mehrheitsbeteiligung)