understand.ai sichert sich 2,8 Mio. USD Seed-Finanzierung

Das Karlsruher Maschine Learning Start-up understand.ai sichert sich eine 2,8 Mio. USD Seed-Finanzierung von LEA Partners, Frontline Ventures, Synapse Partners und Agile Partners.
Das Karlsruher Machine Learning Start-up understand.ai sichert sich eine 2,8 Mio. USD Seed-Finanzierung von LEA Partners, Frontline Ventures, Synapse Partners und Agile Partners.
<

Das Karlsruher Machine Learning Start-up understand.ai erhält eine Seed-Finanzierung in Höhe von 2,8 Mio. USD. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von LEA Partners, weitere Investoren sind der britische Early Stage Venture Capital-Investor Frontline Ventures, der Venture Capital-Geber Synapse Partners und der Karlsruher Frühphasen-Investor Agile Partners.

Das Karlsruher Start-up understand.ai will mithilfe von Deep Learning-Algorithmen wichtige Trainings- und Validierungsdaten für das autonome Fahren für selbstfahrende Fahrzeuge im Bereich Bild und Video annotieren. Dazu kombiniert das junge Unternehmen proprietäre Algorithmen, menschliche Intelligenz und weitgehendes Domänen-Know how, um so laut Unternehmensangaben eine maximale Qualität, Effizienz und Skalierbarkeit der Annotationen zu gewährleisten.

Kombinierter Mensch-Maschine-Ansatz soll Effizienz und Qualität erhöhen

Das 2016 gegründete Deep Tech-Unternehmen ist laut eigener Aussage ein führender Anbieter von Bild- und Videodaten für autonome Fahrzeuge. Das Start-up konzentriert sich dabei nach eigenen Angaben auf einen kombinierten Mensch-Maschine-Ansatz, um so die Effizienz und Qualität von Daten-Annotationen zu erhöhen.

Das im Herzen des europäischen Automobilclusters ansässige Team von understand.ai kombiniert nach eigener Aussage ein tiefes Branchenverständnis mit wissenschaftlicher Exzellenz und setzt sich aus Entwicklern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und anderen führenden europäischen Universitäten zusammen.

Technologien und Produkte für das Autonome Fahren der Stufe 5

Da Artificial Intelligence-Systeme nicht per se intelligent seien, müssen sie laut des Start-ups trainiert werden. Aktuell würden Millionen von Pixeln in Bild- oder Videodaten manuell markiert oder eingefärbt. Dies sei zeitaufwändig, kostspielig und sehr fehleranfällig. Basierend auf künstlicher Intelligenz entwickeln die Karlsruher Technologien und Produkte für das Autonome Fahren der Stufe 5 für ihre Kunden, zu denen große Automobilhersteller und Tier-1-Zulieferer in Deutschland und den USA zählen.

Ausbau des Teams und Expansion in den USA geplant

Mit dem Kapital aus der Finanzierungsrunde will understand.ai nach eigenen Angaben den Ausbau des Teams sowie die Expansion insbesondere in den USA massiv vorantreiben. Mit Jan Hichert von Agile Partners konnte das Start-up zudem einen erfolgreichen Serienunternehmer gewinnen, der als Board-Mitglied die weitere Entwicklung eng begleiten wird.

Zweites Investment aus dem neuen Venture Capital-Fonds LEA Venturepartner

Der Eigenkapitalinvestor LEA Partners unterstützt Gründer und Management-Teams in unterschiedlichen Entwicklungsphasen beim Wachstum und Erreichen einer führenden Marktposition. Mit Sitz in Karlsruhe, einem der größten IT-Cluster Europas, hat die Beteiligungsgesellschaft seit 2002 Investments in mehr als 40 Unternehmen betreut. Im Sommer 2017 ist der neue Venture Capital-Fonds LEA Venturepartner der Fondmanagementgesellschaft mit einem Zielvolumen von 50 Mio. EUR für technologieorientierte Unternehmen in der Wachstumsphase an den Start gegangen. Das Karlsruher Start-up understand.ai ist das zweite Investment aus dem neuen Investmentvehikel. Die erste Beteiligung erfolgte im vergangenen Jahr in das Offenburger SaaS-Start-up sevDesk.

understandAI GmbH   Karlsruhe
Tätigkeitsfeld:
Künstliche Intelligenz/Maschine Learning
Investor: LEA Partners GmbH, Frontline Ventures, Synapse Capital Partners, Agile Partners GmbH
Volumen: 2,8 Mio. USD (Seed-Finanzierung)