Energieanbieter 4hundred schließt Seed-Finanzierungsrunde ab

Business Angels aus Deutschland und Großbritannien investieren in einer Seed-Finanzierungsrunde 600.000 EUR in den Starnberger Energieanbieter 4hundred.
Business Angels aus Deutschland und Großbritannien investieren in einer Seed-Finanzierungsrunde 600.000 EUR in den Starnberger Energieanbieter 4hundred.
<

Der digitale Energieanbieter 4hundred aus Starnberg schließt seine erste Finanzierungsrunde ab. Business Angels aus Deutschland und Großbritannien investieren 600.000 EUR in das Anfang 2017 gegründete Unternehmen. Mit dem Kapital sollen nach Angaben des Start-ups vor allem die Kundenakquise und das Marketing durchstarten. Auch das Herzstück des Angebots, die Online Community, soll Ende Februar live gehen. Hier sollen Mitglieder nicht nur Inspiration und Hilfe finden, sondern auch das Angebot des Unternehmens  selbst mitgestalten können.

Die 4hundred GmbH ist ein unabhängiger, digitaler Ökostrom- und Gasanbieter. Das Greentech-Unternehmen aus Starnberg will den Energieverbrauch transparenter machen und bietet nur einen einfach verständlichen Tarif an. Der 4hundred-Tarif ergibt sich aus dem tatsächlichen Energieverbrauch und einer Servicegebühr. Bei geringerem Verbrauch erhält der Kunde 4% Zinsen auf sein Guthaben.

Digitaler Energieanbieter will Transparenz schaffen

Gegründet wurde das Unternehmen im Januar 2017 von Andrew Mack und Ilona Ludewig. Da der Strom- und Energiemarkt für Verbraucher immer unübersichtlicher wird, haben die Gründer ein Produkt entwickelt, bei dem alle Kunden gleich fair behandelt werden und genau wissen, wie viel sie für ihre Energie zahlen – ohne teure Lock-Angebote, Vertragsbindung und Mindestlaufzeit. Der digitale Energieanbieter, der im September 2017 offiziell an den Start ging, zählt aktuell nach eigenen Angaben bereits über 1.500 Nutzer.

Energieanbieter per Smartphone oder Computer wechseln

Das junge Greentech-Start-up setzt auf einen komplett digitalen Kundenprozess – vom Energiewechsel bis zur Accountverwaltung. Mit der 4hundred-Web-App kann laut des Unternehmens vom Smartphone oder Computer aus der Energieanbieter gewechselt und alle Vertrags- und Verbrauchsinformationen eingesehen werden. 4hundred will mit seinem umfangreichen Service aktiv auf die Wünsche und Anforderungen heutiger Energiekunden reagieren. Das Start-up übernimmt den bürokratischen Aufwand im Hintergrund von der Abmeldung beim alten Energieanbieter über die monatliche Abrechnung bis hin zur Guthabenverwaltung.

Siebenstellige Series A-Finanzierungsrunde für Mitte 2018 geplant

Langfristig strebt das bayerische Greentech-Unternehmen nach eigenen Angaben eine Expansion über die Grenzen Deutschlands hinaus an. Zunächst liege der Fokus aber ganz auf dem deutschen Markt. Denn laut Bundesnetzagentur beziehen etwa 15,1 Mio. Privathaushalte Strom und Gas noch von Regionalversorgern mit teuren Standardtarifen, so das Unternehmen. Damit würden deutsche Haushalte laut des Start-ups jedes Jahr mögliche Einsparungen von rund 3,6 Mrd. EUR verschenken. In der für Mitte 2018 geplanten Series A-Finanzierungsrunde erwarten die Gründer nach eigener Aussage eine siebenstellige Investitionssumme.

4hundred GmbH   Starnberg
Tätigkeitsfeld:
Cleantech/Energieversorger
Investoren: Business Angels
Volumen: 600.000 EUR (Seed-Finanzierung)