tausendkind schließt Finanzierungsrunde über 15 Mio. EUR ab

Der Shop für Baby- und Kinderartikel tausendkind erhält 15 Mio. EUR von Capnamic Ventures, der IBB Beteiligungsgesellschaft, MGO Digital Ventures, pd ventures, der Rheinischen Post Mediengruppe sowie dem Venture Debt-Investor Davidson Capital Growth Debt.
Der Shop für Baby- und Kinderartikel tausendkind erhält 15 Mio. EUR von Capnamic Ventures, der IBB Beteiligungsgesellschaft, MGO Digital Ventures, pd ventures, der Rheinischen Post Mediengruppe sowie dem Venture Debt-Investor Davidson Capital Growth Debt.
<

Der Shop für Baby- und Kinderartikel tausendkind erhält 15 Mio. EUR von Capnamic Ventures, der IBB Beteiligungsgesellschaft, MGO Digital Ventures, der Beteiligungsgesellschaft der Mediengruppe Oberfranken, pd ventures, dem Corporate Venture-Arm der Mediengruppe Pressedruck und der Rheinischen Post Mediengruppe sowie dem Berliner Venture Debt-Investor Davidson Capital Growth Debt. Mehr als die Hälfte der Summe kommt auch in dieser Runde von Bestandsinvestoren. Wie viel Venture Debt genau in das Berliner Start-up, das seit 2010 Mode, Spielzeug, Accessoires und Geschenke für Kinder und Neugeborene vertreibt, geflossen ist, wurde nicht veröffentlicht.

Die tausendkind GmbH wurde 2010 von den langjährigen Freundinnen Dr. Anike von Gagern und Dr. Kathrin Weiß gegründet. Die Gründerinnen, beide selbst Mütter, haben es sich zum Ziel gesetzt, mit ihrem Online-Shop ein umfangreiches Sortiment an Baby- und Kinderprodukten in allen Preislagen anzubieten. Das Angebot reicht von Marken wie Petit Bateau oder finkid, über kleine Labels wie Djou-Djou oder Hansekind, bis hin zu Marken wie name it oder Blue Seven. Neben der Sortimentsvielfalt begeistert tausendkind seine Kunden durch ein einzigartiges Shoppingerlebnis: Suchen und schnelles Finden wird durch eine intuitive Navigation und eine Vielzahl an Filtern genauso unterstützt wie inspirierendes Herumstöbern zu bestimmten Anlässen oder Themen. Die tausendkind Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz verzeichnen monatlich über 2 Millionen Besuche, die Zahl der registrierten Kunden lag Ende Q4 2017 bei über 700.000.

One-Stop-Online-Shop für Baby- und Kinderartikel

Nach Unternehmensangaben war 2017 ein Erfolgsjahr für tausendkind. Der Onlineshop für Baby- und Kinderartikel erreichte 40% Umsatzwachstum und erzielte damit zum auslaufenden Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Zugleich konnten die Berliner im vergangenen Jahr den ersten profitablen Monat seit Unternehmensgründung verzeichnen. Mit dem erfolgreichen Launch der Möbelkategorie wurde nach Angaben des Berliner Start-ups ein weiterer wichtiger strategischer Schritt auf dem Weg zum One-Stop-Shop realisiert.

Erfolgstreiber Eigenmarken und Shoppingerlebnis

Ein wichtiger Erfolgstreiber von tausendkind sind nach eigener Aussage die Eigenmarken, deren Umsatz in 2017 um 80% stieg. Die Eigenmarken werden zum größten Teil in Portugal produziert und bieten laut des Start-ups hohe Qualität zu günstigen Preisen. Ein weiterer Erfolgstreiber sei der Fokus auf ein einzigartiges Shoppingerlebnis, z.B. durch das im Jahr 2017 gelaunchte Online-Magazin des Berliner Onlineshops für Baby- und Kinderartikel.

Seine erste Finanzierungsrunde hatte das Berliner Start-up tausendkind bereits Ende 2010 unter anderem von der IBB Beteiligungsgesellschaft über den VC Fonds Kreativwirtschaft, Gatcombe Park Ventures und der Agraria Beteiligungs GmbH erhalten. 2012 folgte eine zweite Finanzierungsrunde bei der neben den Altinvestoren mit der PDV Inter-Media Venture, auch die Corporate Venture Capital-Gesellschaft des mittelständischen Verlagshauses Mediengruppe Pressedruck Augsburg in das junge E-Commerce-Unternehmen eingestiegen war. Im April 2013 beteiligte sich Gruner + Jahr Digital im Rahmen einer Wachstumsfinanzierung bei tausendkind. Im April 2015 warb der Online-Shop für Baby- und Kinderartikel eine siebenstellige Finanzierungsrunde von Capnamic Ventures, Iris Capital, der Rheinisch-Bergischen Verlagsgesellschaft, MGO Digital Ventures, PDV Inter-Media Venture, der IBB Beteiligungsgesellschaft sowie einigen Business Angels ein.

tausendkind GmbH   Berlin
Tätigkeitsfeld:
E-Commerce
Investoren: Capnamic Ventures Management GmbH, IBB Beteiligungsgesellschaft mbH via VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin, MGO Digital Ventures GmbH, PDV Inter-Media Venture GmbH, Rhei­nisch-Ber­gi­sche Ver­lags­ge­sell­schaft mbH, Davidson Capital GmbH via Davidson Capital Growth Debt Fund
Volumen: 15 Mio. EUR (Wachstumsfinanzierung)