Finatem erwirbt 100% an Systemanbieter für Kran- und Bauindustrie

Finatem erwirbt 100% an Systemanbieter für Kran- und Bauindustrie
Die Gothaer Fahrzeugtechnik GmbH stellt Produkte für Kran- und Bauindustrie her.
<
Werbung

Die Private Equity-Gesellschaft Finatem hat die Gothaer Fahrzeugtechnik GmbH gekauft. Der Frankfurter Investor hält jetzt alle Anteile an dem Systemanbieter von Produkten für die Kran- und Bauindustrie. Der neue Eigentümer möchte nach eigenen Angaben die guten Marktaussichten der Branche nutzen: Das Unternehmen soll weiter wachsen, außerdem sehe man Skalierungsmöglichkeiten außerhalb des Krangeschäfts.

1997 ist die Gothaer Fahrzeugtechnik als Ausgründung des Gothaer Fahrzeugwerks entstanden. Seither konzentriert sich das Haus nach eigenen Angaben auf die Produktion von Rohr- und Blechkonstruktionen aus Feinkornbaustählen. Zudem biete das Unternehmen komplette Systemlösungen mit integrierter Elektrik und Hydraulik an. Gothaer Fahrzeugtechnik liefere den Kunden alle schweißtechnischen Dienstleistungen eines Metallbetriebs: Vorfertigung, Farbgebung und Montage. Die Firma ist Geschäftspartner der Kran- und Bauindustrie. Kunden sind außerdem Hersteller von Windenergieanlagen. Der Systemanbieter beschäftigt an zwei Standorten in Gotha und Eisenach 370 Mitarbeiter. Außerdem hat das Unternehmen einen Maschinenpark. Dieser ermögliche Stahlverarbeitung und Auslegefertigung sowie Fertigung und Montage kompletter Systemlösungen. Nach eigenen Angaben wurde im letzten Jahr ein Umsatz von rund 50 Mio. EUR erwirtschaftet.

Kran- und Bauindustrie: weitere Wachstumschancen

Jetzt hat die Finatem Fonds Management Verwaltungs GmbH 100% an dem Anbieter für Kran- und Bauindustrie übernommen. Irmgard Schade, Partner bei Finatem: „Mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung, das hochspezialisierte Dienstleistungs- und Produktportfolio und ausgezeichnete Wachstumspotenziale machen Gothaer Fahrzeugtechnik zu einem sehr attraktiven Unternehmen.“ Auch in der Firma sieht man weitere Wachstumschancen in der Kranindustrie. Bis 2019 werde für die weltweite Nachfrage nach Kränen und Hubgestellen ein jährlicher durchschnittlicher Anstieg von rund 6% prognostiziert. Die weltweit steigende Nachfrage nach Auslegersystemen biete vielversprechende Möglichkeiten für eine Expansion in neue Regionen. Außerdem gebe es signifikante Skalierungsmöglichkeiten für Branchen außerhalb des Krangeschäfts. Hochfeste Stähle würden zunehmend für Entwicklungen außerhalb des Kranmarktes eingesetzt – welche Bereiche das sind, erklärt die Gothaer Fahrzeugtechnik nicht. Thomas Gessert, Geschäftsführer der Gothaer Fahrzeugtechnik: „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Finatem den richtigen Partner an der Seite haben, um diese Möglichkeiten nutzen zu können.“ Über Details der Transaktion haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Gothaer Fahrzeugtechnik GmbH, Gotha
Tätigkeitsfeld: Kran- und Bauindustrie
Investor: Finatem Fonds Managment Verwaltungs GmbH
Volumen: nicht veröffentlicht (Mehrheitsbeteiligung)