Digitale Mietersuche: Neue Investoren für Proptech-Start-up

Digitale Mietersuche: Neue Investoren für Proptech-Start-up
Glückliche Mieter und Vermieter: Das Proptech-Start-up flatfox will es möglich machen.
<

Faltfox will die Kommunikation zwischen Makler und Mieter vereinfachen – Digitale Mietersuche auf der Online-Plattform des Start-ups oder über die entsprechende App. Jetzt haben die Schweizer die aktuelle Finanzierungsrunde abgeschlossen: Investis, der Helvetia Venture Fund und Ringier Ventures beteiligen sich. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen neue Produkte auf den Markt bringen und geografisch expandieren.

Eine Wohnung mieten – das ist mitunter nicht so einfach wie gedacht. Vermieter und Mieter wühlen sich durch Inseratenseiten, vereinbaren Besichtigungstermine und versuchen, Bewerbungsdossiers zuzuordnen beziehungsweise zu verfassen. Für beide Seiten entsteht großer administrativer Aufwand. Ärgerlich und zu vermeiden, sagt die Zürcher flatfox AG. Das Proptech-Start-up will Privatpersonen und professionelle Verwaltungen vereinfacht mit potenziellen Mietern ihrer Wohnimmobilien zusammenbringen: digitale Mietersuche über eine Internetplattform. Der Service soll die Kommunikation zwischen Inserenten und künftigen Mietern vereinfachen und strukturieren. Alles geht laut den Schweizern online: Interessenten, Makler und Verwalter können notwendige Dokumente bereitstellen und austauschen. Anfragen werden abgewickelt und der passende neue Bewohner ausgewählt. Zudem bietet das Unternehmen eine App inklusive Messenger an – flatfox ist nach eigenen Angaben der moderne Immobiliendienstleister, der seine Nutzer einfach durch den Bewerbungsprozess führt.

Online-Plattform und App: Digitale Mietersuche für Privatpersonen oder Makler

Jetzt hat das Proptech-Start-up die aktuelle Finanzierungsrunde abgeschlossen und drei Investoren gewonnen: Die Investis Holding AG erwirbt 10,8% des Aktienkapitals von flatfox. Außerdem beteiligt sich die Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG über ihren Venture Capital-Arm Helvetia Venture Fund. Zudem engagiert sich die Ringier Digital Ventures AG, die Beteiligungstochter des Medienkonzerns Ringier AG. Investis unterhält bereits über das Portfoliounternehmen Privera eine Geschäftsbeziehung zu flatfox – beide Firmen ergänzen sich im Bereich Immobiliendienstleistung. Auch die Helvetia arbeitet schon mit den Zürchern zusammen: flatfox ist Teil des Ökosystems Home. Über dieses Angebot will der Versicherer „alle Kundenbedürfnisse rund ums Thema Wohnen aus einer Hand abdecken“. Dank der Kooperation habe man sich vom Geschäftsmodell des Proptech-Start-ups überzeugen können, entsprechend habe sich eine Beteiligung angeboten. Mit dem frischen Kapital will flatfox neue Produkte entwickeln und das Geschäft geografisch ausbauen. Bestehende Geschäftsbeziehungen sollen gestärkt und neue Kunden akquiriert werden.

Flatfox AG, Zürich (CH)
Tätigkeitsfeld: Proptech
Investoren: Investis Holding AG, Helvetia Venture Fund, Ringier Digital Ventures AG
Volumen: nicht veröffentlicht (Wachstumsfinanzierung)