Premium Immobilienmakler strebt internationales Wachstum an

Premium Immobilienmakler strebt internationales Wachstum an
Immobilien im Premium-Segment gibt es in Frankfurt zu Hauf. Von Poll Immobilien ist Experte in der Branche.
<

Von Poll Immobilien ist ein Maklerunternehmen mit Fokus auf Wohnflächen im Premium-Segment. Jetzt hat die Deutsche Beteiligungs AG die Mehrheit an der Firma mit Hauptsitz in Frankfurt übernommen. Die Gesellschaft investiert über den Fonds DBAG ECF I sowie aus ihrer Bilanz. Der Immobilienmakler soll wachsen: Weitere Standorte außerhalb der DACH-Region sind geplant.

Gegründet wurde die von Poll Immobilien GmbH im Jahr 2000 als Maklerbetrieb im Rhein-Main-Gebiet. Bereits damals lag der Fokus des Hauses auf hochwertigen Wohnflächen. Heute hat sich das Unternehmen in der DACH-Region nach eigenen Angaben zum führenden Immobilienmakler im Premium-Segment entwickelt. Die Firma hat ein Netzwerk mit rund 280 Büros in Deutschland und neun weiteren europäischen Ländern. Die meisten Standorte betreiben selbständige Vertriebspartner. Mehr als 800 Makler sind unter dem Dach der Marke tätig. Endkunden bekommen von dem Unternehmen Dienstleistungen rund um Verkauf und Vermietung von Wohn- und Geschäftsflächen. Außerdem berät die Makler-Plattform bei Neubauprojekten und unterstützt zum Thema Immobilienbewertung. Selbst beschäftigt von Poll Immobilien rund 120 Mitarbeiter. Die Firma erzielte nach eigenen Angaben im letzten Jahr einen Umsatz von mehr als 70 Mio. EUR.

Neue Standorte für Immobilienmakler

Jetzt hat die Deutsche Beteiligungs AG den Immobilienmakler übernommen. Die Gesellschaft finanziert den Kauf der Mehrheit aus zwei Töpfen: Zum einen fließt Geld aus dem DBAG ECF I. Es ist die dritte Transaktion des Fonds seit Start im Juni 2017. Zum anderen steuert die Deutsche Beteiligungs AG als Co-Investment bis zu 11,7 Mio. EUR aus ihrer Bilanz bei. Die bisherigen Gesellschafter bleiben beteiligt. Die Frankfurter wollen unter dem neuen Mehrheitsanteilseigner weitere Standorte eröffnen und wachsen – vor allem außerhalb der DACH-Region. Die Internationalisierung sei der nächste logische Schritt, heißt es bei von Poll Immobilien. Im Fokus sind europäische Märkte wie Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien oder Polen. Auch für Deutschland gibt es Pläne: Hier will der Immobilienmakler das Wachstum fortsetzen, das Netzwerk ausbauen und verstärkt in Digitalisierung investieren. Torsten Grede, Sprecher des Vorstands der Deutschen Beteiligungs AG zum Kauf: „Von Poll Immobilien hat in der Vergangenheit eine profitable und skalierbare Plattform geschaffen.“ Damit habe sich das Unternehmen beste Voraussetzungen erarbeitet, um die vorhandenen Marktpotenziale zu nutzen und weitere Anteile zu gewinnen. Details der Transaktion sind nicht veröffentlicht.

Von Poll Immobilien GmbH, Frankfurt am Main
Tätigkeitsfeld: Immobilienmakler
Investor: Deutsche Beteiligungs AG
Volumen: nicht veröffentlicht (Mehrheitsbeteiligung)