Weiteres Investment in Breitbandkommunikation

Weiteres Investment in Breitbandkommunikation
Die BTV-Gruppe vertreibt Komponenten für den Bau von Kabel- und Glasfasernetzen.
<

Im Rahmen eines MBOs übernimmt die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) vier operative Gesellschaften der BTV braun teleCom. Der Kauf ist seit 2013 das fünfte Investment der DBAG im Bereich der Breitbandkommunikation. Die BTV-Gruppe soll unter dem neuen Mehrheitsanteilseigner organisch wachsen, außerdem sollen weitere Unternehmenskäufe das Produkt- und Dienstleistungsangebot zusätzlich verbreitern.

Die BTV braun teleCom AG vereint Handels- und Dienstleistungsfirmen aus dem Bereich der Breitbandkommunikation. Die Unternehmen entwickeln, produzieren und vertreiben Komponenten für den Bau von Kabel- und Glasfasernetzen. Die Gruppe ist ein Full Service-Anbieter: BTV stellt nach eigenen Angaben alles bereit, was zum Aufbau, zur Aufrüstung und zum Betrieb entsprechender Infrastrukturen erforderlich ist. Ein Beispiel sind Antennensteckdosen, die individuell erarbeitet und gefertigt werden. Kunden sind Netzbetreiber und Serviceunternehmen. Gerade der Bereich Service ergänzt als wachsendes Segment das Geschäftsmodell von BTV. Die Komponenten in den Netzen werden immer komplexer – technische Unterstützung bei Planung, Verkauf, Konfiguration oder Installation ist gefragt. Die Gruppe wurde 1986 in Hannover gegründet. Am dortigen Standort arbeiten 40 Mitarbeiter. Hier sitzt die Forschungs- und Entwicklungsabteilung in der Produkte getestet werden – eng angestimmt mit den Kunden. Weitere Standorte mit 35 Mitarbeitern gibt es in Hamburg und Wismar. Dazu kommen Niederlassungen in den Niederlanden und Taiwan. Die Gesellschaft ist stark gewachsen, in den letzten drei Jahren hat sich der Umsatz laut BTV auf rund 30 Mio. EUR 2017 verdoppelt.

Produktangebot in der Breitbandkommunikation erweitern

Unternehmensgründer und Aktionär Thomas Braun hat seine Mehrheit an vier operativen Gesellschaften der Gruppe veräußert. Im Rahmen eines MBO übernehmen das Management und die DBAG die Firmen. Letztere beteiligt sich über den Fonds DBAG ECF sowie über ein Co-Investment von bis zu 4,8 Mio. EUR für 38% der Anteile. Daraus ergibt sich eine Bewertung von 12,6 Mio. EUR für die Gesellschaften. BTV ist das fünfte Investment der DBAG in den Bereich der Breitbandkommunikation. Die Gesellschaft hat zum Beispiel netzkontor nord übernommen. Dazu kommen weitere sieben Zukäufe der Portfoliounternehmen. Der Markt wird laut Torsten Grede, Vorstandssprecher der Beteiligungsgesellschaft, von der steigenden Nachfrage der Endkunden nach schnelleren Internetverbindungen angetrieben. „Die Komplexität nimmt zu – dies wird die Nachfrage nach BTV-Produkten und entsprechenden Dienstleistungen weiter fördern.“ Der neue Eigentümer plant weitere Entwicklungsschritte: Die Firmen sollen organisch wachsen und ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot über Unternehmenskäufe noch verbreitern. Die zuständigen Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

BTV braun teleCom AG, Hannover
Tätigkeitsfeld: Breitbandkommunikation
Investor: Deutsche Beteiligungs AG via DBAG ECF, Deutsche Beteiligungs AG
Volumen: nicht veröffentlicht (Management Buyout)