Kreuzfahrtportal sammelt sechsstelligen Betrag ein

Kreuzfahrtportal sammelt sechsstelligen Betrag ein
cruisewatch.com bringt Kreuzfahrtinteressierte und Reiseanbieter zusammen.
<

Das Hannoveraner Kreuzfahrtportal cruisewatch.com hat eine Finanzierung in sechsstelliger Höhe erhalten. EnjoyVenture investiert über den Hannover Beteiligungsfonds. Zudem engagieren sich Business Angels. Mit dem Geld wollen die Niedersachsen weiteres Personal einstellen. Vor allem in den Bereichen Social Media Marketing und Software-Entwicklung sollen die Teams wachsen.

Kreuzfahrten werden immer beliebter: 2009 buchten laut statista weltweit 15,62 Mio. Menschen eine Schiffsreise, 2017 waren es bereits 23,96 Mio. Menschen. Die Suche nach der passenden Überfahrt, dem richtigen Kreuzer und interessanten Anlegehäfen gestaltet sich mitunter schwierig – zu viel Auswahl erschwert die Entscheidung. Die B&S Media GmbH will Licht ins Dunkel des Angebotsdschungels bringen. Über ihr Kreuzfahrtportal cruisewatch.com bieten die Hannoveraner einen Vergleich verschiedener Optionen an – laut dem Start-up schnell, einfach und kostenlos „auf einen Klick“. Relevante Preisänderungen meldet das Unternehmen seinen Kunden auf Wunsch per E-Mail. Zeitgleich ist die Metasuchmaschine digitaler Berater. Aus dem permanenten Abgleich der Angebote lassen sich Prognosen erstellen: Welche Reise passt zum Interessierten und wann kann die Tour zum besten Preis gebucht werden. Haben Urlauber ein passendes Angebot gefunden, landen sie über cruisewatch.com beim Reiseanbieter. Diese Partner bezahlen das Kreuzfahrtportal für die Vermittlung. Das Start-up versteht sich als modernes Technologieunternehmen. Die Hannoveraner setzen auf künstliche Intelligenz, mathematische Prognoseverfahren und Analyse von Big Data. Für Mitgründer Titus Keuler sind die Lösungen der Firma „weltweit einmalig und der Beginn einer völlig neuen Qualität der kundenzentrierten Beratung“. Bisher bedient cruisewatch.com nur den US-amerikanischen Markt.

Kreuzfahrtportal ausbauen und Team vergrößern

Die Hannoveraner wollen weiter wachsen. Das Social Media Marketing-Team soll größer werden. Außerdem sind weitere Software-Entwickler gesucht, um das Kreuzfahrtportal auszubauen. Für die Ausweitung des Standortes hat sich das Unternehmen jetzt eine Finanzierung in sechsstelliger Höhe gesichert. Die EnjoyVenture Management GmbH investiert aus dem von ihr verwalteten Hannover Beteiligungsfonds, dem Fonds der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt und Region Hannover. Zudem engagieren sich Business Angels. Cruisewatch.com will sich beim Ausbau an den flachen Hierarchien und dem Modell der Mitarbeiterbeteiligungen der Start-up-Szene des Silicon Valleys orientieren. Ihren Standort in Hannover wollen die Niedersachen aber nicht zu Gunsten der USA aufgeben. Für ein innovatives Traveltech-Start-up gäbe es in der Region beste Bedingungen, erklärt Gründer Markus Stumpe. Das sehen die Investoren des Hannover Beteiligungsfonds ähnlich. Sven Klose, Geschäftsführer: „Für das ausschließlich digitale Geschäftsmodell der Optimierung der personalisierten Kreuzfahrt-Suche spielt der Standort keine Rolle.“

B&S Media GmbH, Hannover
Tätigkeitsfeld: Traveltech
Investoren: EnjoyVenture Management GmbH via Hannover Beteiligungsfonds, Business Angels
Volumen: sechsstelliger Betrag (1. Finanzierungsrunde)