Raumfahrtunternehmen sichert sich 39,6 Mio. USD

Raumfahrtunternehmen sichert sich 39,6 Mio. USD
Das Raumfahrtunternehmen Orbex entwickelt Trägerraketen für Kleinsatelliten.
<

Orbex ist ein Raumfahrtunternehmen aus Großbritannien. Die Londoner entwickeln wiederverwendbare Raketen zum Start von Kleinsatelliten. Sunstone Capital und der High-Tech Gründerfonds investieren in die Firma. Zudem beteiligen sich der strategische Investor Elecnor Deimos Space, Business Angels, die UK Space Agency und die European Space Agency. Weitere Mittel kommen vom Programm Horizon 2020 der Europäischen Kommission. Insgesamt sammelt Orbex 39,6 Mio. USD ein.

Als Teil des Hauptkonsortiums sollen sie im angekündigten britischen Vertical Launch-Weltraumbahnhof in Sutherland Trägerraketen aus den schottischen Highlands starten: Das Raumfahrtunternehmen Orbital Express Launch Limited (Orbex) baut einen neu konzipierten Launcher. Prime soll Kleinsatelliten in die Erdumlaufbahn bringen. Die Architektur der Rakete soll die Massenherausforderungen kleiner Träger eliminieren. Sie ist laut Orbex 30% leichter und 20% effizienter als jeder andere Micro Launcher. Zudem habe Prime mehr Leistung pro Kubikmeter. Sie soll Satelliten bis zu einer Höhe von 1.250 Kilometer in sonnensynchrone und polare Umlaufbahnen bringen. Wichtiger Aspekt bei der Entwicklung der Rakete war laut Unternehmensangaben die Minimierung von Umweltauswirkungen. Prime ist laut Orbex masse- sowie kohlenstoffarm und sie verwendet den einzigen erneuerbaren Kraftstoff Bio-Propan. Dieser senkt Kohlestoffemissionen um 90% im Vergleich zu Kohlewasserstoffkraftstoffen. Außerdem funktioniert die Trägerrakete mit einer Zero Shock-Stufentrennung: Die Lösung namens Magic soll keinen Weltraumschrott hinterlassen. Dank eines Rückgewinnungssystems soll Prime auch wiederverwendbar sein.

Raumfahrtunternehmen mit dem Potenzial, den Markt zu disruptieren

Orbex wird als das künftig führende private Raumfahrtunternehmen gehandelt. Eine Reihe öffentlicher und privater Geldgeber haben die Londoner bereits für Prime begeistert: Die Firma sichert sich eine Finanzierung in Höhe von 39,6 Mio. USD. Sunstone Capital AS sowie die High-Tech Gründerfonds Management GmbH investieren. Vom High-Tech Gründerfonds erhält Orbex bereits die zweite Kapitalspritze. Der Frühphaseninvestor ist seit einer Finanzierungsrunde im Sommer 2017 beteiligt. Frisches Kapital bekommt Orbex außerdem von der UK Space Agency und der European Space Agency, zudem von Elecnor Deimos Space S.L.U., einem strategischen Investor aus der Technologiebranche mit dem Kerngeschäft Space. Auch das Programm Horizon 2020 der Europäischen Kommission und Business Angels engagieren sich bei den Briten. Yann Fiebig, Senior Investment Manager des High-Tech Gründerfonds, sieht die Möglichkeiten der Firma: „Uns war von Anfang an klar, dass Orbex das Potenzial hat, den Markt für Satelliten-Launches in Europa und darüber hinaus zu disruptieren und grundlegend zu verbessern.“

Orbital Express Launch Limited, London (UK)
Tätigkeitsfeld: Raumfahrt
Investoren: Sunstone Capital AS, High-Tech Gründerfonds Management GmbH, UK Space Agency, European Space Agency, Europäische Kommission via Programm Horizon 2020, Elecnor Deimos Space S.L.U., Business Angels
Volumen: achtstelliger Betrag (2. Finanzierungsrunde)