Scout24 übernimmt Konsumkreditvermittler Finanzcheck.de

Scout24 übernimmt Konsumkreditvermittler Finanzcheck.de
Den richtigen Kredit für den Autokauf finden – das verspricht das Vergleichsportal Finanzcheck.de.
<

Scout24 kauft sämtliche Anteile an Finanzcheck.de. Der Konsumkreditvermittler geht für 285 Mio. EUR an den Betreiber digitaler Marktplätze. Verkäufer sind Acton Capital Partners, btov-Partners, Highland Europe, HarbourVest Partners, Business Angels sowie die Unternehmensgründer. Scout24 will über den Zukauf in erster Linie die Autokreditvermittlung auf seiner Plattform Autoscout24.de vorantreiben.

Die FFG Finanzcheck Finanzportale GmbH bietet Nutzern den Vergleich von Verbraucherkrediten an. Das Hamburger Start-up kooperiert außerdem mit mehreren Partnerbanken. Der Konsumkreditvermittler evaluiert Daten des potenziellen Kreditnehmers und bringt Kunden im Anschluss mit der passenden Bank zusammen. Nutzer und Banken haben den Vorteil, nicht mehr langwierig prüfen zu müssen, ob ein Interessent die speziellen Kriterien des jeweiligen Instituts erfüllt. Finanzcheck.de arbeitet mit eigens entwickelter Technologie, die APIs zu Partnerbanken, Empfehlungsalgorithmen und Scoring-Modelle beinhaltet. Seit Gründung 2010 haben die Geschäftsführer Moritz Thiele und Andreas Kupke ihr Geschäftsmodell um B2B2C- und B2B-Lösungen erweitert. Versicherer oder Autohändler reichern ihr Angebot mit dem Vergleich passender Kredite an. Inzwischen beschäftigt die Firma 225 Mitarbeiter an drei Standorten. Betrachtet man Marktanteil und -positionierung, zählt Finanzcheck.de zu den Top3-Portalen in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2017 hat der Konsumkreditvermittler nach eigenen Angaben mehr als 35 Mio. EUR Umsatz gemacht.

Langjährige Zusammenarbeit von Konsumkreditvermittler und Autoscout24.de

Bereits seit 2015 arbeitet das Start-up mit der Scout24 AG zusammen. Die Hamburger ergänzen das Portfolio des Betreibers digitaler Marktplätze um den entsprechenden Kreditvergleich. Der Konsumkreditvermittler ist auf dem Scout24-Portal Autoscout24.de vertreten. Geschäftsführer Kupke spricht von tiefer Integration der eigenen Lösung bei der Internetkleinanzeigenbörse. Jetzt hebt Scout24 die Zusammenarbeit auf ein anderes Niveau: Die Firma übernimmt sämtliche Anteile an Finanzcheck.de. Verkäufer sind die Acton Capital Partners GmbH, die btov-Partners AG, Highland Europe LLP, HarbourVest Partners LLC, Business Angels und die Unternehmensgründer. Den Erwerb lässt sich Scout24 285 Mio. EUR kosten. Man erwartet sich von der Akquisition hohe strategische Bedeutung: Gemeinsam mit dem führenden Branchenanbieter arbeite man künftig daran, Nutzern ein hervorragendes Erlebnis bieten zu können. Kupke bewertet die Transaktion ebenfalls positiv. Scout24 habe seinen Kunden bisher die Möglichkeiten des „Discover und Connect“ geboten: Angebote sehen und Kontakt zum Bieter herstellen. Mit den Leistungen von Finanzcheck.de komme nun der Transaktionsbereich dazu. Auch für das eigene Unternehmen sei der Verkauf ein Vorteil: „Wir wollten immer mit Firmen arbeiten, die komplementär sind. Jetzt können wir unser Offering so ergänzen, dass wir für Kunden ein ganzheitlicher Lösungsanbieter sind.“ Bei Scout24 liegt der Fokus nun darauf, die Präsenz von Finanzcheck.de auf der Plattform Autoscout24.de auszubauen. Künftig sollen weitere Synergien gehoben werden: Scout24 hat nach eigenen Angaben Beziehungen zu rund 26.000 Händlerpartnern. Zudem ist der Plattform-Betreiber in verschiedenen europäischen Ländern aktiv. Kupke: „Gemeinsam können wir das Geschäft weiter internationalisieren.“

„Absoluten strategischen Fit nutzen“

Im Juni hatte Kupke dem VentureCapital Magazin versichert, Finanzcheck.de weiter ausbauen zu wollen. Der Konsumkreditvermittler sollte zu einer „Art Amazon für Konsumkredite werden.“ (Lesen Sie den gesamten Artikel im VentureCapital Magazin 6/2018) Auch nach der Übernahme werde man dieses Ziel weiter verfolgen, sagt Kupke heute auf Nachfrage: „Wir werden nicht als Plattform eingegliedert, sondern bleiben eigenständig. Aber wir können diesen absoluten strategischen Fit nutzen und uns in Zusammenarbeit weiter entwickeln.“

Konsumkreditvermittler mit dem Zeug zur Marktführerschaft

Vor zwei Jahren hat Finanzcheck.de eine Finanzierungsrunde über 33 Mio. EUR abgeschlossen. Damals ist auch der Münchner Investor Acton Capital Partners bei dem Konsumkreditvermittler eingestiegen. Im Gespräch hat Frank Seehaus, Managing Partner bei Acton, im Juni betont, dass Finanzcheck.de das Zeug zur Marktführerschaft im Segment Kreditvergleich hat. Seehaus bestätigt heute, die Hamburger zur Umsetzung dieses Ziels gerne an Scout24 zu übergeben: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verkauf. Die Akquisition fußt auf der langjährigen, bereits gut etablierten und erfolgreichen Geschäftspartnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.“ Deswegen habe man sich auch für Scout24 entschieden, obwohl „von vielen Seiten“ Interesse bestanden habe. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigung.

FFG Finanzcheck Finanzportale GmbH, Hamburg
Tätigkeitsfeld: Kreditvergleich
Investoren: Acton Capital Partners GmbH, btov-Partners AG, Highland Europe LLP, HarbourVest Partners LLC, Business Angels
Volumen: 285 Mio. EUR (Trade Sale)