Siebenstelliger Betrag für ultrakompakte Aktoren von memetis

Siebenstelliger Betrag für ultrakompakte Aktoren von memetis
Memetis entwickelt ultrakompakte Aktoren. Die Technologie soll zum Beispiel garantieren, dass Schnappschüsse mit dem Smartphone scharf werden.
<

Memetis entwickelt Miniatur-Aktoren – ultrakompakte Bauelemente, die aktiv eine Bewegung erzeugen. Die Technologie lässt sich in verschiedenen Feldern anwenden, unter anderem im Prüfgerätebau oder der Automobilbranche. Ziel des Karlsruher Start-ups ist es, die Lösung im Markt zu etablieren und die eigenen Entwicklungs- und Produktionsfähigkeiten auszubauen. Diese Vorhaben kann das Unternehmen jetzt mit Hilfe einer Finanzierung in siebenstelliger Höhe angehen. Der High-Tech Gründerfonds investiert gemeinsam mit weiteren Geldgebern und dem Karlsruher Institut für Technologie. Memetis ist eine Ausgründung dieser Forschungsuniversität.

Mehr Funktionalität auf kleinerem Bauraum: Industrieübergreifend ist diese Anforderung zunehmend zu beobachten. Mikrocomputer und Sensoren werden eingesetzt, um platzsparend arbeiten zu können. Immer häufiger spielen außerdem Miniatur-Aktoren eine Rolle: Bauelemente, die aktiv eine Bewegung erzeugen. Eine Lösung, die auch die memetis GmbH anbietet. Das Start-up verfolgt allerdings einen noch spezielleren Ansatz. Die Karlsruher verwenden für ihre ultrakompakten Aktoren intelligente Materialien – Formgedächtnislegierungen. Diese besonderen Legierungen scheinen sich durch Erhitzen an eine zuvor antrainierte Form zu „erinnern“. Sie nehmen diese bei Wärme mit einiger Kraft wieder an. Das Prinzip gleicht einem Muskel, der angespannt wird. Die Legierung selbst trägt diese Eigenschaft in sich. Es werden keine weiteren mechanischen Komponenten benötigt. Die freigesetzten Kräfte entsprechen laut memetis einem Vielfachen des Bauteilgewichts. Kühlen die Aktoren ab, verlieren sie ihre Kraft. Durch erneutes Heizen lassen sie sich wieder aktivieren – laut Firma mehrere Millionen Mal. Die Einsatzgebiete der Technologie sind vielfältig: Automobilbranche, Prüfgerätebau oder Luft- und Raumfahrt. Die Aktoren bewähren sich laut Machern in Miniaturventilen oder Dosiereinheiten in Insulinpumpen. Weiterer Anwendungsbereich ist Smartphone-Technik: Die ultrakompakten Aktoren sollen garantieren, dass Schnappschüsse mit integrierter Kamera stets scharf fokussiert und verwacklungsfrei gelingen.

Produktionsfähigkeiten für ultrakompakte Aktoren ausbauen

Bisher ist die Technologie vergleichsweise unbekannt. Das soll sich künftig ändern. Außerdem will memetis die eigenen Entwicklungs- und Produktionsfähigkeiten ausbauen. Diese Vorhaben kann das Unternehmen jetzt mit Hilfe einer Finanzierung in siebenstelliger Höhe angehen. Die High-Tech Gründerfonds Management GmbH (HTGF) investiert gemeinsam mit weiteren Geldgebern und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Memetis ist eine Ausgründung der Forschungsuniversität. Im Finanzierungskonsortium wollen die Kapitalgeber die Unternehmensentwicklung des Start-ups unterstützen und die ultrakompakten Aktoren weiteren Industrien zugänglich machen.

Memetis GmbH, Karlsruhe
Tätigkeitsfeld: Aktorik
Investoren: u.a. High-Tech Gründerfonds Management GmbH, Karlsruher Institut für Technologie
Volumen: siebenstelliger Betrag (1. Finanzierungsrunde)