Bedürfnisse in Räume übersetzen

Tatiana Chapovalova
Tatiana Chapovalova
<

Nur wer selbst gegründet hat, kann wirklich beurteilen, welche Herausforderungen zu meistern sind, und sagen, ob sich die Selbständigkeit lohnt. In Erfahrungsberichten erzählen Start-up-Gründerinnen von ihrem Weg. Diesmal: Tatiana Chapovalova, Bespaced

Meinen Nachnamen können viele Leute nicht gleich richtig aussprechen. Ich bin in Russland geboren und erkläre gern, dass er übersetzt „Hutmacher“ heißt. Aber ich trage eigentlich keine Hüte und stamme auch nicht aus einer Hutmacherfamilie. Mit meinem Vornamen kommt man mir schon viel näher, denn Tatiana bedeutet tatsächlich „Gründerin“. Somit wurden mir Tatkraft, Zähigkeit und Unternehmergeist von meinen Eltern bereits in die Wiege gelegt. Nach dem Studium der Übersetzungswissenschaften in Russland, wo ich mich mit deutschen Dialekten beschäftigt habe, kam ich nach Deutschland. Hier studierte ich Betriebswirtschaft, in Österreich außerdem Ingenieurwesen. Ich machte meinen MBA und schloss in der Schweiz die Promotion ab.

„Prioritäten ändern sich“

Berufserfahrung sammelte ich bei den Big Playern: dem größten Chemiekonzern der Welt, dem größten deutschen Premium-Automobilhersteller und einer der Big Four- Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Ich kletterte viele Stufen auf der Karriereleiter hinauf, um irgendwann im Management ganz weit oben zu landen. Aber Prioritäten ändern sich. Denn auf einmal hatte ich eine Idee für ein Unternehmen, die ich unbedingt realisieren wollte. Als Beraterin hat man diese Möglichkeit nicht: Man arbeitet für Kunden Konzepte aus, optimiert Prozesse und Portfolios, aber man hat keinen Einfluss auf die Umsetzung. Es ist eine Art Leihmutter-Job. Ich aber wollte wissen, wie es ist, wenn mein Baby auf der Welt ist und aufwächst. Ich wollte mit ihm gemeinsam durch alle Tiefen und Höhen gehen. Also brachte ich 2017 Bespaced auf die Welt – und steckte, statt eine Eigentumswohnung zu kaufen, meine ganzen Ersparnisse im hohen sechsstelligen Bereich in mein Unternehmen. Und als selbst das noch nicht gereicht hat, habe ich den Inhalt meines Kleiderschranks – eine wirklich stattliche Sammlung an Pradaletten und Co. – bei Ebay versteigert.

Online-Marktplatz für Räume von Unternehmen für Unternehmen

Bespaced kann man am besten mit dem Erfolgsmodell von Airbnb vergleichen. Wir vermitteln über unseren Online-Marktplatz freie Flächen in der Stadt an Unternehmen, Agenturen und Freelancer für Workshops, Kurse, Offsite-Meetings, Konferenzen, Meet-ups und machen sie in Echtzeit buchbar. Räume von Unternehmen für Unternehmen. In lebendigen Städten stehen viele davon zu manchen Tageszeiten, abends oder am Wochenende leer. Damit steigern wir die Effizienz der Raumnutzung, fördern durch Tapetenwechsel die Kreativität der Unternehmen und sorgen für einen lebendigen Austausch zwischen den Akteuren in einer Stadt. Ich liebe das Leben in der Stadt, und Smart Hosting von Bespaced macht eben dieses in jeder Stadt einfacher und spannender. Das ist meine Unternehmensphilosophie.

„Immer bereit sein, über eigene Grenzen hinauszugehen“

Gründerin zu sein, heißt für mich: Arbeit rund um die Uhr, schlaflose Nächte und einige Rückschläge, mit denen man immer rechnen muss. Man verliert Freunde, Partnerschaften gehen in die Brüche und man nimmt vielleicht auch drei Kleidergrößen zu, weil man die Nächte durcharbeitet. Aber man muss trotzdem beharrlich bleiben und darf nicht vom Weg abweichen. Ich will mit niemandem tauschen, will wirklich nichts anderes machen und danke jeden Tag für die Erfahrungen, die ich machen darf. Mein Unternehmen wächst schnell, und schon nach einem Jahr ist der Service von Bespaced in sechs europäischen Ländern verfügbar. Im Januar 2019 schließen wir die dritte Finanzierungsrunde mit renommierten Investoren ab. Als Frau ist es nicht schwieriger, Investoren zu finden, als für Männer. Es gelten die gleichen Spielregeln für alle Gründer: gutes Produkt, starkes Team, Marktpotenzial und Skalierbarkeit des Geschäftsmodells. Das Wichtigste ist: Man muss als Gründer immer bereit sein, über die eigenen Grenzen hinauszugehen.

Tatiana Chapovalova ist promovierte Betriebswirtin und Wirtschaftsingenieurin. 2016 hat sie Bespaced gegründet – einen Online-Marktplatz, auf dem Unternehmen gewerbliche Räumlichkeiten für Events oder Kurse buchen können. Locations sind unter anderem Galerien oder Cafés. Das Angebot ist in mehreren europäischen Ländern verfügbar.