Online-Buchungsplattform für Business Catering erhält siebenstelligen Betrag

Online-Buchungsplattform für Business Catering erhält siebenstelligen Betrag
Über heycarter! können Geschäftskunden Catering online buchen.
<

Heycater! bietet Geschäftskunden die Option, über eine Online-Buchungsplattform Catering für verschiedene Anlässe zu finden: Mitarbeiterfrühstück, Kundentermin oder Business Dinner. Das Berliner Start-up erhält eine Finanzierung in siebenstelliger Höhe. Die IBB Beteiligungsgesellschaft investiert. Außerdem engagieren sich Hevella Capital sowie die Trivago-Gründer Rolf Schrömgens und Malte Siewert. Mit dem frischen Kapital will die Firma expandieren. Außerdem soll die Buchungsplattform noch weiterentwickelt werden.

Unter dem Namen heycater! bietet die Hey Group GmbH eine Online-Buchungsplattform für Business Catering an. Geschäftskunden haben die Möglichkeit, über das Portal Catering für verschiedene Anlässe zu ordern. Das Berliner Start-up arbeitet mit unterschiedlichen Caterern zusammen. In der Hauptstadt bestehen zum Beispiel Kooperationen mit 88 Unternehmen. Interessierte können fertige Menüs buchen oder ein individuelles Angebot anfordern. Darüber hinaus übernimmt heycater! auf Wunsch auch eine komplette Event-Planung inklusive Vorschlägen zu Veranstaltungsort und Rahmenprogramm. Das Unternehmen will auf der einen Seite Firmenkunden die Organisation ihrer Termine erleichtern, auf der anderen Seite sollen Caterer eine Online-Präsenz erhalten – im Idealfall können sich dann beide eher auf das Kerngeschäft konzentrieren. Gebucht wurde heycater! zum Beispiel von Zalando oder Audi, von Adidas und McKinsey. Der Service ist aktuell neben Berlin auch in München, Hamburg, Frankfurt, Köln, Bonn und Düsseldorf verfügbar.

Buchungsplattform mit Wachstumspotenzial im fragmentierten Catering-Markt

Therese Köhler, Mitgründerin und CEO von heycater!, will das weitere Wachstum der Online-Buchungsplattform für Business Catering vorantreiben „und dadurch noch viel mehr Kunden von unserem Service begeistern“. Dieses Vorhaben können Köhler und ihr Team jetzt mit Hilfe einer Finanzierung angehen. Das Start-up sichert sich einen siebenstelligen Betrag. Die Hevella Beteiligungen GmbH engagiert sich. Außerdem investiert die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH über ihren VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin. Zudem steuern die Trivago-Gründer Rolf Schrömgens und Malte Siewert frische Mittel bei. Robert Kusche, Jr. Investment Manager der IBB Beteiligungsgesellschaft, sieht für heycater! „enormes Wachstumspotenzial auf diesem sehr fragmentierten, analogen und intransparenten Catering-Markt“. Für die IBB und Hevella ist der jetzige Deal nicht die erste gemeinsame Investition. Im März 2018 haben sich die Geldgeber zum Beispiel zusammen an einer Finanzierungsrunde von store2be beteiligt – ebenfalls eine digitale Buchungsplattform, allerdings für Promotion-, Pop-up- und Aktionsflächen.

Hey Group GmbH, Berlin
Tätigkeitsfeld: Online-Buchungsplattform
Investoren: Hevella Beteiligungen GmbH, IBB Beteiligungsgesellschaft mbH via VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin, Business Angels
Volumen: siebenstelliger Betrag (1. Finanzierungsrunde)