Private Equity-Gesellschaft übernimmt Systemlieferanten für Medizintechnik

Private Equity-Gesellschaft übernimmt Systemlieferanten für Medizintechnik
Die GPE Gruppe fertigt Systeme für die Medizintechnik. Unter neuem Eigentümer soll das Unternehmen über Zukäufe wachsen.
<

Die GPE Gruppe fertigt Systeme und Komponenten; vor allem für den Bereich Medizintechnik. Das Unternehmen mit Standorten in Dassow, Neumünster und Seebach hat einen neuen Eigentümer: Capiton übernimmt die Mehrheit an der Firma. Außerdem beteiligt sich das Management. Gemeinsam mit dem Team hält die Private Equity-Gesellschaft sämtliche Anteile an dem Systemlieferanten. Details der Transaktion sind nicht veröffentlicht. Der Investor hat für die GPE Gruppe in den nächsten Jahren vor allem ein Ziel: weiteres Wachstum – sowohl organisch als auch über Zukäufe im Rahmen einer Buy and Build-Strategie.

Die GPE – Plast Engineering GmbH fertigt Systeme und Komponenten für mehrere Branchen – im Fokus ist aber klar die Medizintechnik. Das Unternehmen deckt nach eigenen Angaben die komplette Wertschöpfungskette ab: von Design und Entwicklung über Fertigung bis hin zu Verpackung oder Logistik der Produkte. Das Portfolio umfasst zertifizierte Fertigung unter Reinraum-Bedingungen, Prototyping, Oberflächenveredelung, Kunststoff- und Silikonspritzguss, Systemmontage, Metall- und Blechverarbeitung von Stanzen bis Lasern sowie Abwicklung der Supply-Chain von Verpackung bis Lieferung. Die Gruppe hat Standorte in Dassow, Neumünster und Seebach. 370 Mitarbeiter sind beschäftigt, der Umsatz liegt laut Firma bei über 50 Mio. EUR. Bisher war GPE inhabergeführt. Das ändert sich nun.

Systemlieferant für Medizintechnik soll über Zukäufe wachsen

Die capiton AG übernimmt über ihren Fonds capiton V die Mehrheit an dem Systemlieferanten für die Medizintechnik. Zudem beteiligt sich das Management der GPE. Gemeinsam mit dem Team hält die Private Equity-Gesellschaft damit sämtliche Anteile an der Gruppe. Der Investor hat aufgrund der bereits guten Marktpositionierung sowie vor dem Hintergrund der verschärften Regulierung für medizintechnische Produkte ab 2020 für das neue Portfoliounternehmen vor allem ein Ziel: weiteres Wachstum – organisch, aber auch durch gezielte Zukäufe im Rahmen einer Buy and Build-Strategie. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörden. Details sind nicht veröffentlicht. Capiton investiert im Rahmen von Management Buyouts oder Wachstumsfinanzierungen in etablierte Mittelständler. Die Haltedauer unterscheidet sich von Beteiligung zu Beteiligung. Nach knapp sieben Jahren hat die Gesellschaft zum Beispiel 2017 Gess & Partner verkauft. Der Personaldienstleister ging im Rahmen eines Trade Sales an die JR Holding.

GPE – Plast Engineering GmbH, Neumünster
Tätigkeitsfeld: Systemlieferant Medizintechnik
Investor: capiton AG
Volumen: nicht veröffentlicht (Mehrheitsbeteiligung)