Diagnostikunternehmen geht an Private Equity-Gesellschaft

ArchiMed erwirbt Mehrheit an Eurolyser

Diagnostikunternehmen geht an Private Equity-Gesellschaft
Eurolyser entwickelt und vertreibt Point of Care-Geräte für Arztpraxen.
<

Bildnachweis: ©Halfpoint – stock.adobe.com.

Eurolyser entwickelt und vertreibt Point of Care-Geräte und Testkits für Mediziner. Das Diagnostikunternehmen wird im Rahmen einer Nachfolgeregelung mehrheitlich an ArchiMed verkauft. Die Private Equity-Gesellschaft will die Firma beim weiteren Wachstum und der Expansion in neue Märkte unterstützen – auch über eine Buy and Build-Strategie. Der Investor übernimmt bereits zusätzlich den Handelsvertreter Eurolab und geht damit den ersten Schritt in Richtung Eurolyser-Gruppe.

Die Eurolyser GmbH entwickelt und vertreibt Point of Care-Geräte und Testkits für Mediziner. Das Salzburger Diagnostikunternehmen will schnellere Ergebnisse ermöglichen. Die Tests der Firma können direkt beim Arzt gemacht werden und bringen zeitnah Resultate – fundierte Entscheidungen werden sofort möglich und die Patientenbehandlung verbessert sich. Die Produkte basieren auf einer patentierten Kartuschentechnologie. Mit dieser kann laut Machern eine Vielzahl an klinisch-chemischen Tests vor Ort gemacht werden. Aktuell adressiert das Unternehmen drei Zielmärkte: In der medizinischen Diagnostik gibt es einen C Reactive Protein-Test, der Existenz und Intensität von Entzündungen misst. In der Veterinärdiagnostik hat Eurolyser einen Progesterone-Test entwickelt. Dieser soll es Hundebesitzern ermöglichen, die optimale Besamungszeit für Hündinnen zu bestimmen. Außerdem sind die Österreicher in der Lebens- und Futtermittelbranche aktiv. In einer Partnerschaft mit der R Biopharm AG werden Fruktose- und Säuregehalt in Säften und Weinen bestimmt – der manuelle Analyseprozess kann ersetzt werden. Die Firma vertreibt ihre Produkte vor allem direkt an Arztpraxen. Künftig sollen Partnerschaften ausgebaut und damit neue Therapiegebiete erschlossen werden. Eurolyser will weiter wachsen und in Europa und den USA noch expandieren.

Diagnostikunternehmen will organisch und über Akquisitionen wachsen

Diese Vorhaben geht das Diagnostikunternehmen unter einem neuen Eigentümer an. Die ArchiMed SAS, ein Life Sciences-Investor im Bereich In Vitro, übernimmt im Rahmen einer Nachfolgeregelung die Mehrheit an der Firma. Das Management bleibt an Bord. Gründer Michael Gruber führt Eurolyser ab sofort als CEO. Der neue Besitzer will Wachstum und Expansion über zwei Wege vorantreiben: organisch, aber auch über Akquisitionen. Eine erste Transaktion im Zuge der angestrebten Buy and Build-Strategie ist bereits passiert. ArchiMed hat mit der Eurolab GmbH den ersten Zukauf getätigt und den Grundstein für die Eurolyser-Gruppe gelegt. Details der Transaktionen sind nicht veröffentlicht.

Eurolyser GmbH, Salzburg (AU)
Tätigkeitsfeld: Diagnostik
Investor: ArchiMed SAS
Volumen: nicht veröffentlicht (Management Buyout)